zur Navigation zum Inhalt

Krebserkrankungen

© Gernot Seebacher

Das Lungengewächs danach

 
06/2017 Expertenbericht. Der Lungenkrebs gehört zum Rauchen, wie der klischeehafte Kaffee. Aufgrund der Qualmverliebtheit ist er weiterhin der häufigste Krebs weltweit, doch haben die Ärzte heute ein paar Therapien mehr im Ärmel.

Lungenkrebs ist nach wie vor die weltweit häufigste Krebserkrankung mit 1,8 Millionen. Neuerkrankungen jährlich; [...]

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Wer nicht rauchen darf, darf auch nicht dampfen

05/2017 3 Fragen, 3 Antworten

Sozialmediziner Rudolf Schoberberger glaubt nicht so recht an die präventive Wirkung von Verboten bei Jugendlichen. Aufklärung sei das A und O bei Kids zwischen 12 bis 14. Die aromatisierten Produkte orientieren sich stark am Geschmack der Jugend. [...]

Sie wollen nur Dampf ablassen

© Futografie / adobe.stock.com
05/2017 Expertenbericht. Jugendliche steigen zunehmend auf E-Zigaretten um. Überraschender Befund einer deutschen Studie: Die meisten Befragten rechnen langfristig mit gesundheitlichen Beschwerden: Abhängigkeit, Krebserkrankungen und Atemwegsreizungen. [...]

Püsel-Hormon hilft bei Krebs

© Christin Klose / picture alliance
05/2017 Schlafstörung Bei Tumorpatienten gibt es oft verschiedene Faktoren, die sich negativ auf die Schlafhygiene auswirken. Das können Nebenwirkungen der Therapie sein, aber auch Sorgen und Ängste. Häufig äußern Betroffene ihre Schlafprobleme nicht direkt, Pfleger sollten aber nach ihnen fragen. [...]

Kurz und knackig – 10 Jahre memo

© Prof. K. Pfaller, Sektion
05/2017 Medienkompetenz. Vor zehn Jahren entstand das englischsprachige Journal „memo – magazine of europaean medical oncology“. Die Aufgabe ist heute so aktuell wie damals: brennende Fragen fokussiert beantworten. [...]

Böse Zellen

© Raycat / Getty Images / iStock
04/2017 Darmkrebs. Wiener Forscher fanden heraus, dass Immunzellen, die EGF-Rezeptoren exprimieren und sich im Umfeld eines Tumors befinden, diesem beim Wachsen helfen und Therapien unwirksam machen können.

EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) sind an der Entstehung und am Fortschreiten vieler Krebserkrankungen und insbesondere auch beim Kolonkarzinom beteiligt. [...]

An den Grenzen der Onkologie

© Waltraud Grubitzsch / picture alliance
04/2017 Expertenbericht. Eine Krebserkrankung belastet immer auch das familiäre Umfeld mit psychischen, seelischen und sozialen Folgeproblemen. Besonders betroffen sind hierbei die Partner der Patienten. Sie sind oft als Erste und dauerhaft mit den Krankheitsfolgen des Patienten konfrontiert und leisten wirksam Hilfe, Unterstützung und Orientierung. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben