zur Navigation zum Inhalt
© ÖGK
Der neue Vorstand der ÖGK

Dr. Petra Drabo (Präsidentin), Dr. Irene Zifko (1. Vizepräsidentin), Dr. Eva Oppolzer (2. Vizepräsidentin), Dr. Nicola Meißner (Finanzreferentin), Dr. Swantje Knöfel (Schriftführerin), Dr. Verena Bürkle, Dr. Ronaldo de Moura (Wissenschaftlicher Beirat).

 
Zahnheilkunde 5. Dezember 2013

Motivation im Fokus

5. Frühjahrssymposium der Österreichischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde (ÖGK).

Nach der Gemeinschaftstagung der ÖGK zusammen mit der ÖGZMK Salzburg und der Landeszahnärztekammer für Salzburg im vergangenen Jahr wird die ÖGK im kommenden Jahr wieder ein Frühjahrssymposium in Salzburg veranstalten.

Als Termin wurde der 14. und 15. März 2014 festgelegt. Veranstaltungsort wird das unter Teilnehmern bereits bekannte und bewährte Salzburg Congress inmitten der Stadt Salzburg sein.

Die Seminare finden nach einem Brunch im m32 mit Blick über Salzburg am Freitagnachmittag statt, die Fachvorträge werden den ganzen Samstag einnehmen. Auf vielfachen Wunsch wird auch dieses Mal wieder am Freitag ein ganztägig parallel stattfindendes HelferInnenprogramm zum Thema „Assistenz in der Kinderzahnbehandlung“ angeboten (begrenzte Teilnehmerzahl).

Es konnten einige namhafte nationale und internationale Redner verpflichtet werden, genauso sind aber auch neue Gesichter dabei. Der Kongress steht ganz im Zeichen der Motivation, weshalb Dr. Robert Miller als Einstimmung interessante Eindrücke seiner Mount-Everest-Besteigung zeigen wird.

Anschließend wird der derzeitige Präsident der DGKiZ, Prof. Dr. Christian Splieth aus München mit dem Thema „Kariöse Initialläsionen: Füllen? Versiegeln? Infiltrieren? Inaktivieren?“ den Kongress eröffnen, gefolgt von Prof. Dr. Anahita Jablonski-Momeni aus Marburg, die über „Apparative und Visuelle Diagnostikverfahren“ sprechen wird.

Weitere Vorträge werden gehalten von Dr. Hubertus van Waes und Dr. Richard Steffen aus Zürich, Prof. Dr. Monty Duggal aus Leeds (GB), Dr. Curt Goho aus Schnaittenbach, Prof. Dr. Annerose Borutta von der Uni Jena sowie Dr. Ronaldo de Moura aus Sarleinsbach. Dr. Beate Pietschnig aus Wien wird in ihrer Präsentation die Kariesprävention aus Sicht des Pädiaters im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen im Kindesalter beleuchten.

Experten abseits der Kinderzahnheilkunde in Workshops

Besonders interessant könnten auch die Seminare und Workshops werden –mit einem Blick über den Tellerrand der Kinderzahnheilkunde hinaus. So hält Arno Fischbacher, Schauspieler und Moderator sowie Vorstand des europäischen Netzwerks der Stimmexperten, das Seminar „Stimme macht Stimmung in der Praxis“, von dem sicherlich alle Mitarbeiter profitieren können.

Ein besonderes Highlight sollte zudem der Workshop der österreichischen Skisprunglegende und des Olympiasiegers Mag. Toni Innauer werden, der sich unter anderem den spannenden Themen Angstbewältigung und Teamarbeit widmen wird. Dr. Ari Kubietzky, ein bekannter Experte aus Israel, scheut den weiten Weg nach Salzburg nicht und hält ein Seminar zu „Behaviour Management“. Und last but not least referiert Dr. Robert Schoderböck über sein Spezialgebiet „Kinderhypnose“. Junge KollegInnen sind herzlich dazu eingeladen, Abstracts für die Posterausstellung einzureichen. Für das beste Poster wird, wie schon in den vergangenen Jahren, der „elmex Poster Award“ im Rahmen der Abendveranstaltung am Freitag, diesmal auf der Festung Hohensalzburg, verliehen.

Dieser Award ist mit € 1.000,00 von der Firma Gebro Pharma GmbH dotiert und soll den Nachwuchs in der Kinderzahnheilkunde fördern. Durch die Veranstaltung führt der neu gewählte Vorstand der ÖGK.

Alle aktuellen Informationen sind online auf der Homepage unter www.fruehjahrssymposium.at nachzulesen. Hier ist auch die online-Anmeldung möglich.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben