zur Navigation zum Inhalt
 
HNO 21. September 2011

HNO-Medienpreis für "Treffpunkt Medizin"

Im Zuge des diesjährigen HNO-Kongresses wurde der diesjährige HNO-Medienpreis verliehen. Nach der preisgekrönten Reportage zum Thema Brustmedizin hat die TW1 Redaktion "Treffpunkt Medizin" vergangenen Freitag auch mit einem Special zur HNO-Medizin überzeugt.

Medizinverständnis für "breite Öffentlichkeit"

"Die mediale Aufbereitung der ärztlichen Tätigkeit spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ihre Leistungen und Entwicklungen einer breiten Öffentlichkeit verständlich zu machen", betont Prof. Dr. Peter Franz von der HNO-Gesellschaft.

Preis für "HNO Special"

Die preisgekrönte Ausgabe beleuchtet das Fach der Hals-, Nasen- und Ohren-Medizin aus den unterschiedlichsten Aspekten - von der Prävention über die Diagnostik bis hin zur Therapie. Der Beitrag vom HNO-Kongress aus Salzburg im Jahr 2010 sowie die Interviews mit Prof. Dr. Gerd Rasp und dem international gefragten HNO-Experten Prof. Dr. Wolf-Dieter Baumgartner sind nur einige der Sendungs-Highlights.

Im Mittelpunkt stehen u.a. die Problematik der Schwerhörigkeit sowie deren Therapiemöglichkeiten und die 3D-Navigation, ein punktgenaues Planungsverfahren für Operationen. Ebenso werden die Schädelbasischirurgie sowie die fachbezogene Schlafmedizin unter die Lupe genommen.

Preisübergabe am Kongress

Ein Konzept, das bereits zum zweiten Mal überzeugt hat. In Vertretung von Mag. Manuela Strihavka, der Sendungsverantwortlichen, nahm Produzentin Zara Auferbauer vergangenen Freitag im Rahmen des 55. österreichischen HNO-Kongresses in der Hofburg den HNO Medienpreis entgegen. Die Verleihung erfolgte durch den Vorstand der HNO-Gesellschaft Präsident Dr. Wolfgang Gstöttner.

OTS/AN

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben