zur Navigation zum Inhalt

ÖGP 2010

Foto: Privat

ERS-COPD-Audit Ziel: europäischer Standard

 
11/2010 15 österreichische Lungenabteilungen beteiligen sich an einem Pilotprojekt, das die Patientenbetreuung auf das Niveau europäischer Richtlinien bringen soll.

Chronic Obstructive Pulmonary Disease, bekannter unter der Abkürzung COPD, ist eine sehr häufige und oft tödlich verlaufende Krankheit. Sie ist für die Patienten nicht nur eine große Belastung mit starker Verringerung der Lebensqualität, sondern im öffentlichen Gesundheitswesen ein wesentlicher Ausgabenfaktor. [...]

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Zwischen Über- und Untertherapie

11/2010 Erregerkeime sind „bewegliche Ziele“, eine frühe und wirksame Behandlung ist oft entscheidend.

Die speziell von älteren Menschen extramural erworbene bakterielle Pneumonie ist in den Industrieländern die häufigste letale Infektionskrankheit. [...]

COPD versus Asthma

11/2010 Alte Unterscheidungsmerkmale gelten immer weniger.

Ehemals wurde in der Diagnosestellung zwischen COPD und Asthma eine relativ strikte Trennlinie gezogen. Doch die weicht sich zunehmend auf – vor allem, was die Reversibilität bzw. [...]

Wenn Alveolen langsam vernarben

11/2010 Die durchschnittliche Überlebenszeit bei der idiopathischen Lungenfibrose beträgt nur drei Jahre.

Idiopathische interstitielle Pneumonien sind relativ selten und ihr Verlauf lässt sich bisher nur wenig beeinflussen. [...]

COPD: Was ist Obstruktion wirklich?

Foto: Archiv
11/2010 Die Ausatmung ist typischerweise deutlich mehr als die Einatmung eingeschränkt.

Sowohl diagnostisch als auch therapeutisch trachtet man nach einer maximalen Beeinflussung sämtlicher Faktoren einer Obstruktion. [...]

Länger überleben mit frühzeitiger palliativer Betreuung

11/2010 Führt eine aktuelle Studie zum Paradigmenwechsel bei der Betreuung von Patienten mit Lungenkarzinom?

Die Wertigkeit der Frühpalliation beim nichtkleinzelligen Bronchuskarzinom liegt nicht nur in der Verbesserung der Lebensqualität der erkrankten Patienten. [...]

„Es gibt ein Recht auf saubere Luft.“

Foto: ÖGP
11/2010 Die Lungenfachärzte verstehen sich als Anwälte für Lungengesundheit. Deshalb fördern sie die stärkere Vernetzung unter den Disziplinen und treten vehement gegen das Rauchen auf.

Ein Kongress für alle, die in irgendeiner Weise mit dem Atmungsorgan zu tun haben, wollte die diesjährige Jahrestagung der Österreichischen Pneumologengesellschaft (ÖGP) sein. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben