zur Navigation zum Inhalt

HNO 2010

Gefährdung des Gehörs

Foto: flickr/Zeitfixierer
10/2010 Ohrstöpsel sind bei Public Viewing zu empfehlen.

Public Viewing ist zum festen Bestandteil vieler internationaler Sportereignisse geworden. Die Übertragung von Sportveranstaltungen auf öffentlichen Großbildschirmen vermittelt den Zusehern die Stimmung eines Stadions – mit Anfeuern, Pfeifen, Jubeln etc. [...]

CI bei einseitiger Ertaubung

10/2010 Auch wenn das andere Ohr normal hört: Cochlea-Implantate (CI) verbessern das Sprachverstehen und unterdrücken den Tinnitus.

Eine einseitige Ertaubung kann für Betroffene schwerwiegende Konsequenzen für das Hör- und Kommunikationsvermögen zur Folge haben, selbst bei Normalhörigkeit am zweiten Ohr. [...]

Neuer Wirkstoff bei lärmbedingten Cochlea-Schädigungen

Foto: ©iStockphoto.com/BartCo
10/2010 Eine aktuelle Studie belegt den Nutzen einer medikamentösen Behandlung bei Hörverlust nach Lärmbelastung.

Wissenschaftler von der University of Auckland in Neuseeland haben herausgefunden, dass das Hörvermögen bei Ratten nach lärmbedingtem Hörverlust mit dem wirksamen, neuen Medikament ADAC wieder hergestellt werden kann. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Konsensus wirkt: Keine Mandel-OP -Todesfälle

09/2010 Tonsillenstudie 2009/2010 wurde am HNO-Kongress präsentiert: In den Jahren 2006 und 2007 verstarben in Österreich fünf Kinder, alle jünger als sechs Jahre, an Nachblutungen nach Mandeloperationen. Die erschütternden Ereignisse lösten eine ganze Welle von therapeutischen Konsequenzen [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Schlafbezogene Nasenatmungsstörungen

09/2010 Nicht nur lästig, sondern oft Vorbote einer schwerwiegenderen Erkrankung. Der Einfluss der Nasenatmung auf schlafbezogene Atmungsstörungen (SBA) wird in der Literatur kontroversiell diskutiert. Die behindernde Nasenatmung ist selten der einzige Faktor, aber sehr oft ein wichtiger Cofaktor in der Pathogenese der SBA. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Chirurgische Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen

09/2010 Thomas Verse, Hamburg

Wann und wie wird bei obstruktiver Schlafapnoe sinnvollerweise chirurgisch interveniert?

Die aktuelle S2-Leitlinie „Obstruktive Schlafapnoe (OSA) des Erwachsenen“ der Deutschen Gesellschaft für HNO-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie [1] sieht 4 Indikationsgebiete für die operative Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben