zur Navigation zum Inhalt
 
Endokrinologie 11. Oktober 2011

TSH fördert auch den Knochenaufbau

Das Hypophysenhormon TSH hat auch Einfluss auf den Knochenstoffwechsel. Bekannt war bereits, dass TSH die Aktivität von Osteoklasten hemmt.

Nun konnte in einer Studie erstmals auch ein stimulierender Einfluss des Hormons auf die Osteoblasten nachgewiesen werden. Diese Zellen bauen bekanntlich Knochen auf.

Dieser Mechanismus könnte einen neuen Ansatz für die Osteoporose-Therapie bieten. Bisher liegt bei dieser der Fokus meist auf einer Osteoklastenhemmung. Voraussetzung ist allerdings, dass die Schilddrüse unbeeinflusst bleibt.

Baliram, R. et al.: PNAS 2011, doi:10.1073/pnas.1110286108

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben