zur Navigation zum Inhalt
 
30. August 2011

Neuer Test soll Ei-Allergien unterscheiden

Wer auf Eier allergisch reagiert, muss nicht unbedingt ganz darauf verzichten. Einige Betroffene vertragen zwar gekochte Eier, aber wer das ist, war bisher schwierig festzustellen.

Ein neuer Test soll das ändern, indem er zwischen verschiedenen Formen von Ei-Allergien unterscheidet. Damit könnten Menschen, die wissen, dass sie gekochte Eier vertragen, getrost Eiernudeln oder Kekse essen. Dies berichtete Prof. Dr. Philippe Eigenmann (Universität Genf, Schweiz) am EAACI-Kongress in Istanbul.

Derzeit sei der Test noch in der Entwicklungsphase, aber Gespräche mit potenziellen Herstellern seien bereits im Gange. Danach will er einen ähnlichen Test für Milchprodukte in Angriff nehmen.

 

Eigenmann, P. A. et al.: Diagnostic testing in the evaluation of food allergy. Pediatr Clin North Am. 2011 Apr;58(2):351–62

 

 

Quelle: EAACI

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben