zur Navigation zum Inhalt
 
Dermatologie 21. Juni 2011

Neue Arznei gegen Melanom

Melanompatienten im späten Erkrankungsstadium und mit einer bestimmten Gen-Mutation profitieren mehr von der Therapie mit Vemurafenib als Patienten, die die bisherige Standard-Arznei Dacarbazin erhalten.

Fast jeder zweite Melanompatient trägt die BRAF-V600E-Mutation. Wie bei der Jahrestagung der US-Krebsgesellschaft ASCO in Chicago berichtet wurde, lag die relative Risikoreduktion in der Vemurafenib-Gruppe beim Parameter „Sterberate“ bei 67 Prozent, beim Parameter „Tumorprogession“ bei 74 Prozent.

Chapman, P. B. et al.: New England Journal of Medicine 2011; 10.1056/NEJMoa1103782

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben