zur Navigation zum Inhalt
 
Diabetologie 7. Juni 2011

Diabetes mellitus Typ 2: Risiko-Tests im Vergleich

In einer Studie wurden erstmals alle bislang publizierten Diabetes-Risiko-Tests systematisch erfasst und miteinander verglichen. Interessierte erhalten in einer Datenbank im Internet Informationen über alle Tests, die bis Ende 2009 publiziert worden sind.

Ziel der Studie war nicht nur, internationale Daten zu Risiko-Tests zu sammeln und zu vergleichen, sondern es sollte geklärt werden, wie gut einzelne Tests in unterschiedlichen ethnischen Bevölkerungsgruppen funktionieren. „Nach unseren Ergebnissen war die Leistungsfähigkeit der Tests oft eingeschränkt, wenn sie in Bevölkerungsgruppen überprüft wurden, in denen sie nicht entwickelt worden waren. Für Präventionsprogramme ist es deshalb sinnvoll, Risiko-Tests zu nutzen, welche die ethnischen Besonderheiten der zu untersuchenden Bevölkerungsgruppe berücksichtigen und entsprechend validiert wurden“, sagt Studienautor Prof. Dr. Matthias Schulze vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE).

Die meisten Risiko-Tests beruhen auf Informationen zu nicht veränderbaren Risikofaktoren (Alter, Geschlecht, familiäre Vorbelastung). Tests, welche veränderbare Lebensstilfaktoren mitberücksichtigen, waren selten. „Solche Tests eignen sich jedoch besser, um Personen dazu zu motivieren, ihren Lebensstil zu verändern, denn sie zeigen, was man tun kann, um sein Risiko zu vermindern“, erklärt Erstautor Dr. Brian Buijsse.

Tests, die ohne eine Abfrage klinischer Daten auskommen, können in ihrer Vorhersagekraft verbessert werden, wenn sie zusätzlich einfache, routinemäßig erfasste klinische Messwerte wie den Blutzuckerwert berücksichtigen.

Die Datenbank, die über www.dife.de/drpm-database/  abrufbar ist, gibt einen Überblick über alle Diabetes-Risiko-Tests, die bis zum Ende 2009 veröffentlicht worden sind.

Buijsse B. et al.: Epidemiologic Reviews 2011; doi:10.1093/epirev/mxq019

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben