zur Navigation zum Inhalt
Foto: photos.com
Für Ungeübte kann der Spaß unangenehme Folgen haben.
 
Sportmedizin 10. Mai 2011

Armdrücken bringt Humerus in Gefahr

Unfallchirurgen warnen vor langfristigen neurologischen Ausfällen.

Armdrücken ist eine alles andere als harmlose Freizeitbeschäftigung. Die ungewöhnliche Belastung für Muskulatur, Sehnen und Knochen kann zu schweren Verletzungen führen.

 

Beim Armdrücken wird das Schultergelenk von der Rotatorenmanschette und der Brustmuskulatur nach innen rotiert, während der Ellenbogen in Beugung fixiert ist. Der Gegner drückt zugleich nach außen. Hinzu kommen erhebliche Torsionskräfte am Oberarm, wenn der Unterarm herabgedrückt wird. Daraus resultierten verschiedene Verletzungen, v. a. jedoch Oberarmschaftfrakturen, berichten Dr. Mustafa Citak und Kollegen aus Bochum. In zehn bis 23 Prozent der Fälle mit Humerusfrakturen wird der Nervus radialis lädiert.

Riskant für Untrainierte

Bei den Unfallchirurgen hatten sich zwischen 2001 und 2008 elf Patienten vorgestellt, die sich während des Armdrückens Verletzungen zugezogen hatten: acht eine Knochenfraktur und drei lediglich Muskelzerrungen. Am häufigsten war der Oberarm betroffen, ein 24-jähriger Mann erlitt eine Radiusschaftfraktur – diese Verletzung sei bislang noch nicht beschrieben worden, so Citak. Die Patienten mit Frakturen wurden meist operiert und zweimal konservativ behandelt. Nach durchschnittlich sechs Wochen waren fast alle Patienten wieder arbeitsfähig.

Auffällig war, dass die Mehrzahl der Patienten mit Frakturen nicht regelmäßig Sport trieb. Keiner von ihnen hatte sich vor dem Armdrücken aufgewärmt. Diese Faktoren könnten mit entscheidend für das Verletzungsausmaß sein. Sportlich Aktive hätten womöglich ein besseres Körpergefühl und eine bessere muskuläre Koordination, so Citak, und brächen den Kampf eher vor der Katastrophe ab. Prinzipiell jedoch stehen die Kollegen dem inzwischen wettkampfmäßig organisierten Armdrücken skeptisch gegenüber: Sie warnen vor schwerwiegenden Folgen mit lang andauernden neurologischen Ausfällen.

 

Citak M et al.: Verletzungen nach Armdrücken – Bericht über 11 Patienten mit unterschiedlichen Verletzungsmustern. Sportverletz Sportschaden 2010; 24(2): 107-110

SpringerMedizin.de/PH, Ärzte Woche 19 /2011

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben