zur Navigation zum Inhalt
 
Orthopädie 11. Mai 2010

Richtig stürzen

Lernen Osteoporose-Patienten Falltechniken, die auch in Kampfsportarten angewendet werden, kann das Frakturrisiko gesenkt werden.

„Bestimmte Teile des Kampfsport-Trainings wie etwa das bewusste Abrollen können Menschen mit Osteoporose dabei helfen, Hüftbrüche zu vermeiden“, erklärt Prof. Dr. Brenda Groen, Freie Universität Amsterdam. Sportarten mit hoher Krafteinwirkungen sind bei Osteoporose zwar tabu, aber Training ist möglich, wenn Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden. Die Forscher maßen die Kräfte, die beim Stürzen auf den Körper wirken. Bei seitlichen Stürzen wurde mit Hüftschützern der Wert von 700 Newton nicht überschritten. „Wir gehen davon aus, dass das Training von Falltechniken für Menschen mit Osteoporose sicher ist, wenn sie Hüftschutz tragen, eine dicke Matte verwenden und Stürze nach vorne aus stehender Position vermeiden“, folgern die Autoren.

Quelle: Groen, B. et al.: BMC Research Notes 2010; 3: 111

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben