zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 3. Februar 2010

Übergewicht erschwert Reparatur

Übergewicht stört natürliche Reparaturvorgänge in den Blutgefäßen. Eine Gewichtsabnahme kann dies wieder rückgängig machen.

Erforscht wurde, wie sich Übergewicht als eigenständiger Herz-Kreislauf-Risikofaktor auf Endothel-Vorläuferzellen auswirkt. Dazu isolierten und kultivierten Göttinger Wissenschaftler entsprechende Zellen aus dem Blut von 49 übergewichtigen Teilnehmern eines Gewichtsabnahmeprogramms und verglichen sie mit denen einer normalgewichtigen Kontrollgruppe.
Ergebnis: Mehrere Fähigkeiten der Endothel-Vorläuferzellen, die normalerweise für deren Reparaturpotenzial von Bedeutung sind, waren bei den übergewichtigen Personen deutlich eingeschränkt. Dies zeigte sich zum Beispiel in einer verminderten Ausschüttung von angiogenetischen Chemokinen. Die gute Nachricht: Bei den übergewichtigen Studienteilnehmern, die innerhalb eines halben Jahres mit ihrem Gewichtsabnahmeprogramm Erfolg hatten, verbesserten sich die Funktionen der Endothel-Vorläuferzellen wieder. Das zeigten die Nachuntersuchungen sechs Monate nach der ersten Blutanalyse.

Quelle: Heida, N.-M. et al.: Journal of the American College of Cardiology 2010; 55: 357-67; doi: 10.1016/j.jacc.2009.09.031

Deutsche Herzstiftung/PH, Ärzte Woche 5/2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben