zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 15. Februar 2016

Bilder aus der Korneuburger Vergangenheit

Eselsohr

Ein Streifzug durch das historische Korneuburg der Jahre 1890 bis 1960.

Die Weinviertel-Metropole bot Anfang des vergangenen Jahrhunderts noch einen ländlichen Eindruck. Die Stadt war von Hochwasser, Eisstößen, Feuersbrünsten bedroht und überstand die Luftangriffe des Jahres 1944. Ein neuer kommentierter Bildband fast diese Zeitspanne zusammen.

Dieser von Reinhard Schöpfer, einem gelernten Elektriker und Berufsschullehrer, zusammengestellte Bildband bietet, setzt allerdings viel später, im Jahr 1891 mit dem Bau der Erzherzog Albrecht-Kaserne. Bis in die 1960er-Jahre bietet der Autor einen lokalhistorischen Streifzug an, portraitiert die alten Straßen und Patrizierhäusern, sowie die ländlich geprägten Ortsteile außerhalb der Korneuburger Ringstraße, und vor allem zeigt er die Menschen von ehedem. Das macht den kleinformatigen Band auch für historisch interessierte, aber ortsunkundige Leser interessant: eine Schlittenpartie auf autoleeren, schneebedeckten Straßen. Die Menschen waren genügsam, begnügten sich mit einer Strecke, auf der es einige Meter bergab ging, heute gibt es einen Rodelberg hinter dem Kindergarten. Der Autor berichtet von der allgegenwärtigen Hochwassergefahr für das Donau-nahe „uralte Tuttendörfl“ und – in den Jahren 1897 bis 1899 – für die Stadt selbst. „Korneuburg wurde von den Fluten eingeschlossen und lag wie eine Insel im Meer.“ Schröpfer berichtet von Großbränden, den ersten Ausfahrten der Feuerwehr, vom Bau des Rattenfängerbrunnens, von der ersten Filmvorführung im Korneuburger Kino 1927 und den ersten Luftangriffen der Amerikaner auf die Erdölraffinerie im Juni 1944. Schröpfer veröffentlicht zum Großteil noch nie gezeigte Abbildungen, die dem Archiv des Korneuburger Museumsverseins entstammen.

Reinhard Schröpfer, Das alte Korneuburg, Edition Winkler-Hermaden, ISBN 978-3-9503952-6-6, 14,95 Euro.

Martin Burger, Ärzte Woche 7/2016

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben