zur Navigation zum Inhalt
Foto: photos.com
Vitamin-D-Substitution wäre eine kostengünstige Therapieoption.
 
Allgemeinmedizin 2. März 2010

Winterliches Testosteron-Tief

Grazer Endokrinologen fanden einen Zusammenhang zwischen Jahreszeit, Vitamin D und Testosteronspiegeln bei Männern.

Männer haben am Ende des Winters deutlich niedrigere Testosteronspiegel im Blut als im Hochsommer. Dr. Elisabeth Wehr, MedUni Graz, und ihr Team konnten zeigen, dass Vitamin D für die jahreszeitlichen Schwankungen des Testosteronspiegels verantwortlich sein könnte. Diese Erkenntnis könnte für die Männergesundheit von großer Bedeutung sein: Wenn sich ein Testosteronmangel durch eine Vitamin-D-Substitution zumindest teilweise beheben ließe, stünde damit eine kostengünstige und sichere Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung. Die genauen pathophysiologischen Zusammenhänge zwischen Vitamin-D- und Testosteronmangel sollen nun in einem weiteren Projekt erforscht werden, das die molekularen Wechselwirkungen untersucht. Geplant ist auch eine Studie bei Männern mit Testosteronmangel, in der untersucht werden soll, ob Vitamin-D-Substitutionen tatsächlich die erwarteten Auswirkungen auf die Testosteronspiegel haben. Übrigens: Bei Frauen scheint Vitamin D die Testosteronwerte zu senken.

Quelle: Wehr, E. et al.: Clinical Endocrinology 2009; doi: 10.1111/j.1365-2265.2009.03777.x

MedUni Graz/PH, Ärzte Woche 9 /2010

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben