zur Navigation zum Inhalt
 
Zahnheilkunde 27. März 2014

Effekt einer periradikulären Läsion eines Zahns auf ein benachbartes dentales Implantat

Fallbericht

Zusammenfassung

Eine periradikuläre Läsion eines Zahns kann durch eine konventionelle Wurzelbehandlung therapiert werden. Laut Literatur ist diese Behandlung in 85 % der Fälle erfolgreich. Auch eine endodontische Pathologie in Nachbarschaft eines osseointegrierten Implantats beeinträchtigt dessen Haltbarkeit nicht.

Abstract

A periapical lesion of a tooth can be treated by conventional root canal therapy. According to the literature this treatment is successful in 85 % of the cases. An endodontic pathology adjacent to osseointegrated implants also does not affect the durability.

Dr. K. Schwaninger, Dr. A. Albert-Kiszely, 1/2/2014

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben