zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 1. Juli 2007

Safran in der Phytotherapie: Pharmakologie und klinische Verwendung

Safran (Stigmata von Crocus sativus L.) wird seit Jahrtausenden für medizinische Zwecke verwendet. Im Verlauf der Geschichte lässt sich regelmäßig die Verwendung gegen Krebsleiden und bei depressiver Verstimmung identifizieren. Diese Anwendungen waren auch Schwerpunkt der modernen Forschung. Vielversprechende und selektive Effekte gegen Krebs wurden in vitro und in vivo beobachtet, während antidepressive Effekte sowohl in vivo als auch in klinischen Pilot-studien bestätigt wurden. Safranextrakte haben daher das Potenzial, einen wesentlichen Beitrag zur rationalen Phytotherapie zu leisten.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben