zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 27. Jänner 2010

Simple Anti-TV-Diät

Rat an Übergewichtige: weniger Fernsehen.

Man muss Menschen nicht unbedingt zu mehr Bewegung drängen, damit sie abnehmen. Manchmal reicht es schon, wenn sie weniger fernsehen, das zeigt eine Studie. Denn dann bewegt man sich automatisch mehr.

Drei Stunden weniger fernzusehen als bisher führte in einer Studie an der Stanford University School of Medicine (Palo Alto, Kalifornien) dazu, dass die 36 Probanden mit einem BMI zwischen 25 und 50 weniger aßen (125 Kalorien pro Tag weniger), mehr Energie benötigten (119 Kalorien pro Tag mehr) und dadurch ihre Energiebilanz verbesserten (244 Kalorien pro Tag weniger), was wiederum das Gewicht reduzierte: In drei Wochen nahmen die Studienteilnehmer 700 Gramm ab.

Während die Reduktion der Energiezufuhr statistisch nicht signifikant war, war es der erhöhte Verbrauch sehr wohl.

 

Quelle: Otten, J. J. et al.: Archives of Internal Medicine 2009; 169(22): 2109–15

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben