zur Navigation zum Inhalt
 
Innere Medizin 14. Dezember 2015

Cholesterinsenkung in der Praxis

Nicht-medikamentöser Ansatz mit Berberin ist bei Patienten mit Dyslipidämie wirksam und gut verträglich.

Mit dem pflanzlichen Kombinationspräparat ArmoLIPID PLUS® mit Berberin, Rotem Hefereis und Policosanol kann eine signifikante Verbesserung des Lipidprofils bei Personen mit Dyslipidämie erzielt werden. Dieses Ergebnis aus randomisierten kontrollierten klinischen Studien wurde in einer Anwendungsbeobachtung auf seine Übertragbarkeit auf den Praxisalltag in Österreich untersucht und bestätigt: ArmoLIPID PLUS®führt auch unter Praxisbedingungen zu einer deutlichen Lipidsenkung (1).

Das Nahrungsergänzungsmittel ArmoLIPID PLUS® (ALP) wird für Personen mit Dyslipidämie und erhöhtem Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen zur unterstützenden Anwendung in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung empfohlen. Diese Empfehlung stützt sich auf die umfangreiche klinische Studienlage (2), die für ArmoLIPID PLUS® bei Personen mit Dyslipid-ämie eine mittlere Senkung des Gesamtcholesterins um 10,5 bis 17,2 Prozent, des LDL-C um 15,0 bis 23,3 Prozent und des Triglyceridspiegels um etwa 10,0 Prozent ergab, HDL-C konnte um etwa 5,0 Prozent erhöht werden. Diese positiven Effekte bewirkte ALP auch dann, wenn es zusätzlich zu effektiven diätetischen Maßnahmen und Lebensstiländerungen eingenommen wurde (3,4).

Die Anwendungsbeobachtung wurde von Allgemeinmedizinern in ganz Österreich durchgeführt. Aufgenommen werden konnten Personen mit Dyslipidämie, bei denen nach dem Österreichischen Lipidkonsensus 2010 (5) eine therapeutische Lebensstilmodifikation indiziert war. Ebenso konnten jene Personen teilnehmen, bei denen eine indizierte medikamentöse Lipidsenkung aufgrund von Nebenwirkungen, Kontraindikationen oder persönlicher Ablehnung nicht zum Einsatz kam. Dies war bei etwa der Hälfte der Teilnehmer der Fall.

Die insgesamt 667 teilnehmenden Personen nahmen die Tabletten nach der Verzehrempfehlung ein: 1 Tablette täglich unzerkaut mit Wasser, vorzugsweise abends in Kombination mit einer gesunden Ernährung.

Deutlichere Senkung nach zwölf Wochen Einnahme

Von 576 Personen lag bei der Aufnahmeuntersuchung und schließlich nach zwölfwöchiger Einnahme von ArmoLIPID PLUS® ein Gesamtcholesterinwert vor. Der Gesamtcholesterinwert (in mg/dl) bei der Aufnahmeuntersuchung betrug bei diesen 576 Personen im Mittel 263,86 und bei der Untersuchung nach zwölf Wochen bei 229,63. Dies bedeutet eine Senkung um 13 Prozent. Von 319 Personen lag bei der Aufnahmeuntersuchung und nach vierwöchiger Einnahme von ALP ein Gesamtcholesterinwert vor. Der Gesamtcholesterinwert (in mg/dl) bei der Aufnahmeuntersuchung betrug bei diesen 319 Personen im Mittel 266,46 und bei der Untersuchung nach vier Wochen 240,60, was einer Senkung von 9,8 Prozent entspricht (Abb.) (1). Nach zwölfwöchiger Einnahme von ALP fiel die Gesamtcholesterinsenkung also deutlicher aus.

Das LDL-C wurde nach zwölfwöchiger Einnahme von ArmoLIPID PLUS® um durchschnittlich 28,92 mg/dl (= 16,77 %) gesenkt, das HDL-C um 1,86 mg/dl (= 3,23 %) erhöht und das Triglyzerid um 20,28 mg/dl (= 12,1 %) gesenkt. Die Veränderungen gegenüber den Vorwerten waren hochsignifikant. Im Untersuchungszeitraum wurde nicht nur das Lipidprofil verbessert, sondern es konnte in diesem Zeitraum auch eine hochsignifikante Abnahme des BMI, der Nüchternblutzuckerwerte und der Blutdruckwerte erzielt werden. Das Ausmaß der Veränderung der Blutfettwerte nach zwölf Wochen war hochsignifikant abhängig von der Höhe des Wertes zum Zeitpunkt der Aufnahmeuntersuchung. Die Absenkung des Gesamtcholesterin, des LDL-C und der Triglyzeride fiel bei hohen Ausgangswerten ebenso deutlicher aus als bei niedrigen Ausgangswerten, wie der Anstieg des HDL-C bei niedrigen Ausgangswerten.

Ärzte und Patienten sind in der Praxis sehr zufrieden

Ärzte und Patienten gaben nach vier und zwölf Wochen eine Bewertung der Anwendung von ArmoLIPID PLUS® (in Schulnoten) ab und waren zu beiden Untersuchungszeitpunkten in der überwiegenden Zahl (> 65%) mit ALP sehr zufrieden (Note 1 oder 2). 32 Personen berichteten unter ArmoLIPID PLUS® von Nebenwirkungen, in der Mehrzahl Magen- und/oder Darmbeschwerden. In 15 Fällen wurde ein Zusammenhang mit ALP vermutet.

Die Autoren der Anwendungsbeobachtung schließen aus den Ergebnissen, „dass ArmoLIPID PLUS® durch seine signifikante Wirkung auf Gesamtcholesterin und LDL-Cholesterin eine valide Option für die effektive und sichere Behandlung von Personen mit Hyperlipidämie darstellt, für die Statine nicht indiziert sind oder die Statine nicht tolerieren.“

Literatur

1. Paulweber B, Preinreich J. Österreichische Anwendungsbeobachtung mit ArmoLIPID PLUS® bei Personen mit erhöhtem Cholesterinspiegel – 2. Zwischenauswertung, J Kardiol 2015; 22 (11-12)

2. Johan & Levi (ed). ArmoLipid Plus Red yeast rice, policosanol, berberine, folic acid, coenzyme Q10, and astaxanthin. Product Monograph. 2010; ISBN 978-88-6010-062-7

3. Cicero AF, Rovati LC, Setnikar I. Eulipidemic effects of berberine administered alone or in combination with other natural cholesterol-lowering agents. A single-blind clinical investigation. Arzneimittelforschung 2007; 57: 26-30.

4. Cicero AFG, Derosa G, Bove M, et al. Long-term effectiveness and safety of a nutraceutical based approach to reduce hypercholesterolemia in statin intolerant subjects with and without metabolic syndrome. Current Topics in Nutraceutical Research 2009; 7: 121-126.

5. Österreichischer Lipidkonsensus 2010. www.oedg.org/pdf/Lipidkonsensus_2010.pdf

Deutliche Senkung des Gesamtcholesterins

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben