zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 4. Dezember 2012

Neuromarketing

Mailings und Wurfsendungen sind in Apotheken fester Bestandteil des Marketingmix.

Dass dies, trotz boomender Onlinewerbung, nach wie vor ein probates Mittel ist, zeigt eine Studie zum Thema Dialogmarketing des Siegfried Vögele Instituts (SVI), einem Tochterunternehmen der Deutschen Post. Demnach aktivieren papiergebundene Werbesendungen wie Mailings, Kataloge und Broschüren mehr Hirnareale als nur am Bildschirm gelernte Informationen und bleiben deshalb besser im Gedächtnis haften. Probanden konnten Werbebotschaften und Logos besser lernen und zuordnen, wenn sie über Printprodukte gelesen wurden.

Apotheke+marketing

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben