zur Navigation zum Inhalt
 
Allgemeinmedizin 19. Oktober 2010

Beleuchtung in der Nacht erhöht das Gewicht

Auch wenn für ausreichend Bewegung gesorgt wird und die Energiezufuhr kontrolliert wird, kann das Körpergewicht steigen: Schuld ist dann vielleicht der leuchtende Radiowecker.

Nicht nur Adipositas und metabolische Störungen nehmen zu, sondern auch die Schichtarbeit und die nächtliche Beleuchtung. Die zirkadiane Regulation der Energiehomöostase wird durch eine endogene biologische Uhr kontrolliert, die durch Licht synchronisiert wird. Forscher untersuchten an Mäuserichen, ob nächtliches Licht sich auf ihr Körpergewicht auswirkt. Diejenigen, die in hellem oder gedimmtem Licht gehalten wurden, waren signifikant schwerer und hatten eine niedrigere Glukosetoleranz als die Mäuse, die einem natürlichen Hell-dunkel-Zyklus ausgesetzt waren, und das, obwohl in beiden Gruppen hinsichtlich Kalorienzufuhr und täglicher Bewegung gleiche Bedingungen herrschten.

Quelle: Fonken, L. K. et al.: Proceedings of the National Academy of Sciences 2010, doi: 10.1073/pnas.1008734107

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben