zur Navigation zum Inhalt
Kocheinheiten sind Teil des Programms „rundum gsund“.
 
Allgemeinmedizin 12. Oktober 2010

Sensible Gesundheitsförderung

 

Das Adipositasprojekt „rundum gsund“ startet in Wien mit neuen Kursen für Frauen, Männer und Familien.

„Rundum gsund“ ist ein geschlechts- und kultursensibles Gesundheitsförderungsprogramm bei Adipositas. Ab sofort finden im 15. Wiener Bezirk Kurse für übergewichtige Frauen, Männer und Kinder zwischen sechs und zehn Jahren statt (BMI 30–40, bei Kindern nach Rücksprache). Angeboten werden Frauen-, Männer- und Familiengruppen, in denen Ernährung, Bewegung und psychosoziale Aspekte im Mittelpunkt stehen. Die Kurse bestehen aus einer Intensivphase (sechs Monate) mit wöchentlichen Treffen und einer Nachbetreuungsphase (zweieinhalb Monate), in der zusätzlich Einkaufstrainings, Kochworkshops, Tanzschnupperstunden und vieles mehr stattfinden.

Geleitet werden die Gruppen von einem multidisziplinären Team aus klinischen und Gesundheitspsychologen, Therapeuten, Pädagogen, Medizinern sowie Fachleuten aus den Bereichen Ernährung und Bewegung in Kooperation mit der ASKÖ. Die Frauen- und die Männergruppen werden auch auf Türkisch angeboten.

 

Anmeldung und Information:

Institut für Frauen- und Männergesundheit, Kaiser Franz Josef Spital, Kundratstr. 3, 1100 Wien

Tel.: 01/60 191 - 5201

www.rundum-gsund.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben