zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 18. Jänner 2007

Den Gefahren des neuen Jahres trotzen

Rechtliche und wirtschaftliche Sicherheit braucht der Unternehmer Arzt genauso wie andere Selbständige. Die Spezialisten des Basler Ärztedienstes bieten als Dienstleister jahrelange Erfahrung mit individuellen Lösungsansätzen auch für diffizile Problemstellungen.

„Der Bedarf an umfassender wirtschaftlicher Beratung von Ärzten ist in den vergangenen Jahren offenbar massiv angestiegen“, so Dir. Wilhelm Zieger, Chef des Basler Ärztedienstes in Graz. „Das belegen einerseits die Buchungszahlen unserer Praxis & Wirtschaft-Gründungsseminare und andererseits auch die Entwicklung unserer jüngsten Dienstleistung Finanzierungsberatung.“
Der Ärztedienst der Basler Versicherung wurde vor einigen Jahren umgestaltet, um eine noch intensivere Beschäftigung mit den mannigfaltigen wirtschaftlichen und rechtlichen Problemen der Ärzteschaft zu ermöglichen. Zu diesem Zeitpunkt hat die Basler das Dienstleistungsangebot erweitert und sich über das bis-herige Kerngebiet Ärzteversicherungen hinaus unter anderem auch mit Finanzierungen für Ärzte befasst.
Auch in diesem ursprünglichen Kerngebiet tut sich einiges. Schließlich stöhnt die Ärzteschaft unter einer noch nie da gewesenen rechtlichen Verunsicherung, ja sogar Bedrohung. „Diesen Anforderungen muss man einfach mit entsprechenden Produkten und fachlich höchst qualifizierter Beratung gerecht werden“, so Zieger.
Inzwischen ist die Basler Versicherung einer der größten Ärzteversicherer Österreichs und bietet eine für Ärzte einzigartige Produktpalette. Gerade im Bereich Haftpflicht, Rechtsschutz und Strafrechtsschutz kommen ernste Anforderungen auf die Ärzte und deren Versicherer zu.

Unabhängige Finanzberatung

Sehr gut weiterentwickelt hat sich auch 2006 die bereits angesprochene Finanzierungssparte. Unabhängig von jeder Bindung zu einem Bankinstitut übernimmt der Basler Ärztedienst auf Auftrag jene Aufgaben im Rahmen von Finanzierungen, zu denen der Arzt zeitlich und fachlich nicht in der Lage ist. „Die enorme finanzielle Belastung einer Ordinationsführung macht es unausweichlich, sich als Arzt mehr als etwa noch vor 15 Jahren um seine finanziellen Geschicke zu kümmern“, so Dagmar Triller, Financial Managerin des Basler Ärztedienstes. Im Rahmen der angebotenen Dienstleistung werden bei diversen Bankinstituten Angebote eingeholt und auf alle relevanten Parameter wie Zinssatz, mehr oder weniger verdeckte Spesen und Sicherheiten überprüft. Nach einer Nachverhandlung dieser Angebote entscheidet sich der Arzt für eine Bank. „Die Kontrolle des Kreditvertrages bei Abschluss sowie die Begleitung des Arztes sind in diesem Dienstleistungsangebot inbegriffen“, so Triller.
Seit Ende 2005 wartet der Basler Ärztedienst mit einem neuen Produkt auf. Um Praxisgründer bereits vor einer Niederlassung ideal unterstützen zu können, wurde eine umfassende Standortanalyse entwickelt, mit der sich jedes beliebige Niederlassungsansinnen optimal bewerten lässt.
Ein Hauptbestandteil des Dienstleistungsangebotes des Basler Ärztedienstes ist das Praxis & Wirtschaft-Gründungsseminar mit Planspiel, das in Zusammenarbeit mit der ÄRZTE WOCHE bereits für mehr als 1.000 Teilnehmer in allen Regionen Österreichs in den vergangenen vier Jahren durchgeführt wurde. Auch heuer wird dieses Seminar zehnmal flächendeckend in ganz Österreich abgehalten.

Rüstzeug für Praxisgründer

Bei diesem Seminar werden alle für eine Praxisgründung relevanten wirtschaftlichen Fragen abgehandelt. Als Referenten dienen ausschließlich renommierte Ärztespezialisten. Neben Standort­analyse, ärztlicher Aufklärung und Information sowie Versicherungsmanagement gibt es alle relevanten Informationen zu den Themen Steuer und Betriebswirtschaft, Finanzierung und Praxis-EDV. Das Praxisgründungs-Planspiel rundet die Veranstaltung ab. Triller und Zieger sind jedenfalls überzeugt, dass die Produktpalette des Basler Ärztedienstes für jeden Arzt etwas bietet. Der Erfolg bestätigt das.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben