zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 13. November 2006

.pro- und .md-Domains: Für Mediziner interessant

Die für Domains zuständige NGO-Organisation ICANN hat neben .biz, .name und .info auch die pro-Domain als die Domain für freie Berufe ins Leben gerufen. Dazu zählen speziell Mediziner (med.pro), Rechtsanwälte (law.pro) und Steuerberater (cpa.pro). 
Einige Provider, die als Registrare der Top Level Domains (TLD) fungieren, zum Beispiel der ICANN-Registrar Secura GmbH, Köln (www.domainregistry.de/pro-domains.html), bieten bereits med.pro-domains zur Vorregistrierung an. Die Domains sollen im 1. Quartal 2003 endgültig registriert werden. Nur Ärzte und möglicherweise Zahnärzte werden diese Domains registrieren können, gibt die Secura Gmbh bekannt. Ein Nachweis muss also erbracht werden. Wie der Nachweis geregelt sein wird, ist noch nicht genau geklärt. Der Betreiber der pro-domain denkt an eine Zusammenarbeit mit Berufsverbänden.
Neben den pro-domains können bei www.domainregistry.de/pro-domains.html auch md-domains registriert werden. Diese Domain wird in den USA als die Domain für medizinische Berufe angesehen. Tatsächlich wirkt dies bei erster Überlegung verwirrend: die Endung .md bildet die TLD von Moldawien. Der Hauptregistrar, Republican Centre for Informatics (www.register.md/register_home.jsp), befindet sich in Roswell, New Mexico. Nachdem sich der Einsatz dieser Domain für Mediziner in Übersee durchgesetzt hat, finden wir beim Eintritt bereits "The Internet Domain for Healthcare".
Eine Beschränkung, um eine URL mit der Endung .md zu belegen, existiert nicht. Die Kosten für eine .md-Domain belaufen sich auf 200 Euro pro Jahr. Für .pro-Adressen steht der Preis noch nicht fest. Es sollte aber nicht mehr als 120 Euro jährlich kosten.
Erinnern wir uns allerdings daran, wie lange es gedauert hat, bis die .eu, .info, .biz und ähnliche TLDs regelrecht beschlossen und durchführbar waren - nämlich etwa ein bis zwei Jahre - dann könnten wir uns auch bezüglich der neuen .pro-Domains auf längere Wartezeiten bis zur endgültigen Absegnung der .pro-domains einstellen.

Gabriele Sprung

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben