zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 10. November 2006

Das digitale Notizbuch eines Internisten

Dr. Josef Hauer mit seiner Liebe zum Internet speicherte interessante Internet-Adressen erst nur für sich selbst. Die Verfügbarkeit seiner Notizen an jedem Ort ohne selbst mit Speichermedien spazieren gehen zu müssen, wurde ihm dringendes Bedürfnis. Genau diese Schwierigkeit wurde engagiert und praktisch denkend via Internet-Server gelöst. Schließlich wollte er nicht geizig mit seinem Schatz, den er über die Zeit zusammengetragen hat, umgehen. Die Umsetzung seiner persönlichen Liste als ein öffentliches Web-Adressbuch finden recherchierende User heute unter
<a href="http://www.medlink.at" target="_blank">www.medlink.at</a>.</p>
<p class="zwit">Rein ins Vergnügen</p>
<p class="art">Hauers Sammlung dient Patienten wie Medizinern als Orientierungshilfe. Schlau kategorisiert und sehr übersichtlich geordnet, wühlen jene, die Anknüpfungspunkte zu medizinischen Seiten im WWW suchen, im Lexikon der Hyperlinks. In jeder Schublade findet sich eine weitere Subeinteilung, wo einleuchtend zwischen medizinischen und allgemeinen Punkten unterschieden wurde.<br>
Der Inhalt der Link-Kiste erstreckt sich quer über den medizinischen Gemüsegarten von Fachbereichen der Medizin über Spitäler, Journale, Datenbanken, Bibliotheken und Lexika bis zu Newsgroups und Patientenseiten allgemeiner und spezieller Natur. Auch die Pharma ward nicht ausgelassen. Produktinformationen und Firmen sind aufzufinden.<br>
Das Ergebnis von Hauers Arbeit stellt ein brauchbares Werk dar. Das Produkt spricht für sich, ohne zwingend auf Sponsorship aufzubauen. Somit wirkt die Seite noch sympathischer.&nbsp;<br>
<a href="http://www.medlink.at" target="_blank">www.medlink.at</a>, ein sinnvolles Nachschlagewerk, verdient es, schon beim ersten Besuch der Seite als Bookmark (Favoriten) untergebracht zu werden.</p>
<p class="aut"> Gabriele Sprung </p>

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben