zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 21. November 2005

Nur wer das Programm kennt, kann alles nutzen

An Aus- und Weiterbildung des Ordinationsteams im Umgang mit PC und Co. sollte nicht gespart werden.

Moderne Softwareprogramme sind so angelegt, dass sie auch von einem Laien grundsätzlich problemlos bedient werden können. Was sich so vorteilhaft anhört, hat aber auch Nachteile. Mancher Anwender glaubt aufgrund der vermeintlich einfachen Bedienungsmöglichkeit, dass er sich eine Schulung sparen kann. Doch das ist Sparen am falschen Platz und gilt grundsätzlich für alle Nutzer von EDV-Systemen. Wer sich nicht umfassend für die Anwendung seiner Softwareprogramme schulen lässt, wird niemals auch nur annähernd die vielfältigen Möglichkeiten kennen lernen und bringt sich somit selbst um die Vorteile eines effizienten EDV-Einsatzes. Alle gängigen Softwareprogramme sind heutzutage schon so leistungsfähig, dass sie ohne entsprechende Anleitung gar nicht optimal genutzt werden können. So sind nicht nur Einstiegsschulungen für das ganze Ordinationsteam unbedingt notwendig, sondern auch regelmäßige Nachschulungen oder Usermeetings, um die neuen Entwicklungen und Verbesserungen mitzubekommen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben