zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 21. November 2005

Wer in der Not rasch hilft, hilft doppelt

Es gibt Anbieter, die telefonisch rund um die Uhr erreichbar sind. Prüfen Sie die Verfügbarkeit eines EDV-Service rechtzeitig, bevor der erste Notfall bei Ihrem System eintritt.

Was tun, wenn der Computer in der Ordination streikt? Rasche telefonische Ersthilfe ist gefragt. Leider machen manche Anwender die Erfahrung, dass gerade niemand von der Herstellerfirma zur Verfügung steht, wenn Not am Mann ist. Das liegt ja auch auf der Hand, weil die Probleme entweder beim Ordinationsbetrieb oder beim Abrechnen auftreten. Und genau diese Dinge spielen sich oft zu Zeiten ab, die abseits des „normalen“ Bürobetriebs liegen. Prüfen Sie daher, ob sich die angegebenen Zeiten für Support mit Ihren Arbeitszeiten decken. Es gibt auch schon Anbieter, die telefonischen Support sieben Tage die Woche rund um die Uhr gewährleisten. Auch in dieser Angelegenheit hilft ein Anruf bei der Ärztekammer, ob die Hotline auch wirklich gut erreichbar ist. Rasche Hilfe bei Problemen, die immer und überall auftreten können, ist ein ganz wesentliches Beurteilungskriterium für den Hersteller eines Softwareprogramms.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben