zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 21. Februar 2014

Wertewelten in der Arztpraxis

Teil 2: Werte finden und festsetzen.

Die Werte einer Praxis beeinflussen Patienten in der Unterscheidung zwischen Anziehung und Ablehnung einer Praxis und steigern die Motivation der Mitarbeiter. Schwerpunkt des ersten Teils der Serie war die Bedeutung von Werten für das Unternehmen Arztpraxis. Hier erfahren Sie, wie man als Praxisinhaber die eigenen Werte findet.

Um die für Ihre Praxis wichtigen Werte zu finden, gehen Sie methodisch vor. Am besten fragen Sie sich, was Ihnen ganz besonders wichtig ist und was Sie unbedingt vermeiden wollen. Erinnern Sie sich an die „Ich-will-Werte“ und die „Ich-will-nicht-Werte“. Überprüfen Sie, wofür Sie viel Zeit aufwenden und was Ihnen viel Spaß macht – auch dahinter können sich Werte verbergen.

Ist Ihnen aufgefallen, dass Sie etwas Anderes wollen als andere? Auch dahinter stecken Werte. Sprechen Sie mit Freunden darüber, was diese für Ihre Werte halten; auch die Fremdeinschätzung ist hilfreich.

Liste erstellen

Fertigen Sie eine Liste mit Ihren zehn wichtigsten „Ich-Will-Werten“ an, schreiben Sie zu jedem, wann dieser für Sie gegeben ist. Danach ordnen Sie die Werte entsprechend der Bedeutung, indem Sie jeden Wert mit allen anderen vergleichen, und sich immer fragen: „Wenn ich mich zwischen A und B entscheiden müsste, wie wäre meine Wahl?“ Der wichtigere Wert erhält die Bewertung 1, der unwichtigere die Bewertung 0.

Transferieren der Werte

Nun gilt es, die für Sie wichtigen Werte in Ihre Praxis umzulegen – was Ihnen persönlich wichtig ist, wird Ihnen auch als Unternehmer wichtig sein. Überlegen Sie, welche Faktoren gegeben sein müssen, damit Ihr Wert auch in Ihrer Praxis für Sie erfüllt ist. Wenn Sie die Werte inklusive deren Bedeutung mit den Anforderungen Ihrer Patienten kombinieren, können Sie hieraus Ihr Leitbild und Ihre Vision ermitteln. Lassen Sie sich genügend Zeit für diesen Prozess, dann kann sich Ihr Ergebnis „setzen“. Beleuchten Sie es noch einmal, bevor Sie den nächsten Schritt machen.

Werte in der Praxis verankern

Nachdem Sie die Basis für Ihre Praxis-Philosophie schriftlich fixiert haben, sollten Sie Ihre Mitarbeiter damit vertraut machen.

Ein Beispiel: Gehört Zuverlässigkeit zu Ihren Werten, bedeutet diese für die Ordinationsassistentin etwas ganz Anderes als für einen Arzt-Kollegen. Planen Sie einen Arbeitsablauf ein, bei dem die Mitarbeiter die Grundsätze auf ihr eigenes Arbeitsfeld umlegen können. Um das gewünschte Ergebnis so rasch und exakt wie möglich zu erhalten, sind hier von Profis geführte Workshops eine sehr gute Möglichkeit!

Sie werden rasch feststellen: Ihre Praxis hat eine deutliche Richtung und eine klare Struktur bekommen, eine spürbar höhere Dynamik entwickelt. Sie und Ihre Mitarbeiter ziehen nun am gleichen Strang und Ihre erarbeiteten Grundsätze werden mit Leben gefüllt: Ihre Praxis hat Profil.

Zur Person

Viktoria Hausegger

Diplomierte strategische Marketingmanagerin, Business-Trainerin, Wirtschaftsmoderatorin sowie Expertin für Dienstleistungsmarketing, berät Ärzte und Berufe im Gesundheitswesen.

Geschäftsleitung mehr.wert.

für ärzte und apotheker

marketing, das gezielt bewegt

Tel.: 0664/460 16 35

www.mehrwertmarketing.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben