zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 18. Februar 2014

Wertewelten in der Arztpraxis

Teil 1: Die Bedeutung von Werten für Ihre Praxis.

Die Werte einer Praxis ermöglichen Patientinnen und Patienten die Unterscheidung zwischen Anziehung und Ablehnung und steigern die Motivation der Mitarbeiter. In Teil 1 der Serie geht es um die Bedeutung von Werten, Teil 2 in der nächsten Ausgabe der Ärzte Woche zeigt, wie Sie diese Werte für Ihre Arztpraxis finden und festsetzen können.

Haben Sie sich als Arzt schon einmal mit Ihren Werten und denen Ihrer Praxis auseinandergesetzt? Meine Erfahrung zeigt: Die meisten Praxisbetreiber haben sich noch nie wirklich mit ihren Wertewelten auseinandergesetzt, obwohl jeder von uns bewusst oder unbewusst versucht, entsprechend der eigenen Werte zu leben. Überträgt man dies auf die Ordination, so wird klar, dass auch die Mitarbeiter die Wertewelt kennen und leben müssen, damit sich in der Öffentlichkeit ein klares Bild ergibt.

Relevante Werte für die Arztpraxis

Anerkennung, Respekt, Mut, Entschlossenheit, Zufriedenheit, aber auch Wohlstand oder finanzielle Unabhängigkeit – das alles sind Werte. Man unterscheidet zwischen Ich-will-Werten („Ich will zufriedene Patienten“) und „Ich-will-nicht-Werten“ („Ich will keine unzufriedenen Patienten“). Wandeln Sie „Ich will nicht-Werte“ in „Ich will-Werte“ um – dann geben Ihre Werte Ihrem Handeln Richtung.

Automatisch prägt der Praxisbetreiber mit seinen persönlichen Werten ganz stark diejenigen seines Unternehmens. Immerhin wird die Praxis ja meist auf Basis dieser Werte konzipiert, entwickelt und aufgebaut.

Werte werden zumeist eher intuitiv festgelegt und gewöhnlich nicht schriftlich festgehalten. Den Mitarbeitern sind diese in den meisten Praxen daher auch gar nicht bewusst! Damit wird wertvolles Marketingpotenzial brachliegen gelassen – denn gelebte Werte sind für den Patienten unmittelbar spürbar und damit „erlebte“ Unterschiede zum Mitbewerber! Das Problem: Viele Praxen vermitteln ihrer Umwelt – vorrangig den Patienten – kein stimmiges Bild, sondern wirken unspezifisch, inhomogen und austauschbar. Noch gravierender wird dies mit zunehmender Größe und Mitarbeiterzahl.

Zukunftssicher

Um das Profil der eigenen Praxis von Anfang an zukunftssicher aufzubauen, ist es wichtig, rechtzeitig die wichtigsten Werte zu eruieren, schriftlich festzuhalten und dann Partnern, Mitarbeitern und Patienten zugänglich zu machen (internes + externes Marketing). Ist damit die Praxisphilosophie (das Praxisleitbild) festgelegt, so hat man ein richtungweisendes Fundament für das Unternehmen Arztpraxis geschaffen und somit die unverzichtbare Basis für die Positionierung der Praxis und die Wahl der geeigneten Führungsmethoden. Und das Wichtigste: Alle Menschen, die in, an und mit dieser Praxis arbeiten, haben Klarheit, wofür die Praxis steht.

Zur Person

Viktoria Hausegger

Diplomierte strategische Marketingmanagerin, Business-Trainerin, Wirtschaftsmoderatorin sowie Expertin für Dienstleistungsmarketing, berät Ärzte und Berufe im Gesundheitswesen.

Geschäftsleitung mehr.wert.

für ärzte und apotheker

marketing, das gezielt bewegt

Tel.: 0664/460 16 35

www.mehrwertmarketing.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben