zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 16. Jänner 2014

Einigung über Gehaltserhöhungen für Sozialberufe

KV-Gehälter steigen um 2,5 Prozent.

Die Beschäftigten der Sozial- und Gesundheitsunternehmen erhalten ab 1. Februar um 2,5 Prozent mehr KV-Lohn, Gehälter mit Überzahlung steigen um 2,4 Prozent. Darauf haben sich der Arbeitgeberverband Sozialwirtschaft Österreich und die Gewerkschaften GPA-djp und vida in der Nacht auf Donnerstag geeinigt, wurde in Aussendungen mitgeteilt.

Für 2015 hat man sich ebenfalls schon verständigt, und zwar auf eine Erhöhung um den Verbraucherpreisindex plus 0,35 Prozent ab 1. Februar des kommendes Jahres. Weiters wurden rahmenrechtliche Änderungen fixiert, die - etwa bei der Anrechnung von Karenz- und Vordienstzeiten - Verbesserungen für die Arbeitnehmer brächten, wurde von beiden Seiten betont.

Die neuen Gehälter und Regeln gelten laut Sozialwirtschaft Österreich für fast 100.000 Arbeitnehmer. Der Abschluss wurde bei der insgesamt zweiten Verhandlungsrunde erzielt, beide Seiten lobten das "konstruktive Klima".

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben