zur Navigation zum Inhalt
© SpringerMedizin
 
Praxis 14. Oktober 2013

Große Nachfrage nach Patientenbroschüre!

Patienten mit Gicht und erhöhten Harnsäurewerte in der Arztpraxis.

Gicht und erhöhte Harnsäurewerte sind offenbar ein häufiger Grund für den Besuch des Patienten in der Arztpraxis – Information ist gefragt! Die große Nachfrage nach den von Springer Medizin gemeinsam mit Ärzten entwickelten und kostenlos zur Verfügung gestellten Patientenbroschüren verdeutlicht den großen Bedarf an Aufklärung.

Als Grundlage für die Arzt-Patient-Kommunikation liegt mit „Gicht und erhöhte Harnsäurewerte. 20 Fragen – 20 Antworten“ ein kompaktes, gut verständliches Instrument für den Patienten mit diesem Krankheitsbild vor und bildet eine solide Informationsbasis für das Arzt-Patienten-Gespräch. Restexemplare sind noch kostenlos erhältlich!

„Ab welchen Werten soll ich ein Medikament nehmen?“, „Muss ich lebenslang Medikamente nehmen?“, „ Ich vertrage das verschriebene Medikament nicht. Gibt es Alternativen?“ Diese und viele andere Fragen beschäftigen den Patienten, wenn er mit dem Befund erhöhtere Harnsäurewerte und eventuell bereits einem Gichtanfall konfrontiert ist.

Besseres Verständnis fördert aktive Mitarbeit des Patienten

Die Broschüre „Gicht und erhöhte Harnsäurewerte. 20 Fragen – 20 Antworten“ von Springer Medizin gibt darauf patientennahe Antworten, die auch sein Bewusstsein für die aktive Mitarbeit an der Therapie fördern. Das Wohl des Patienten ist das gemeinsame Ziel – und Springer Medizin unterstützt den Arzt mit medizinisch kompetenter Information als kompetenter Medienpartner für die tägliche Praxis.

 

Die Broschüre in DIN A6 kann kostenlos bestellt werden: per Fax unter 01/330 24 26-260 oder per E-Mail an .

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben