zur Navigation zum Inhalt
© (3) Hackenberg-Photo-Koeln
Die Apotheke als „Marktplatz Gesundheit“ mit Kompetenzcentern zu Gesundheitsthemen.

Ergebnis der Umgestaltung: Attraktive Präsentation der Ware und Betonung der Gesundheitsvorsorge in der Apotheke.

Mit einer spezeillen Wegeführung wird der Kunde aktiv geleitet.

 
Praxis 5. November 2012

Mehr Licht und neue Impulse

Ganzheitliche interdisziplinäre Gestaltungskonzepte machen aus der Apotheke einen Wohlfühlraum.

Wohnlich, aber nicht mehr den aktuellen Bedürfnissen entsprechend, stellte sich die Situation für die Inhaberin der Apotheke zum Heiligen Leopold in Scheibbs, Mag. Heidi Deflorian, dar. Eine Rundumerneuerung sollte neue Impulse, mehr Licht und Raum und damit mehr Komfort für die Kunden wie für die Mitarbeiter bringen.

Mit einem individuellen Gesamtkonzept und der Unterstützung in der praktischen Umsetzung durch ein interdisziplinäres Expertenteam gelang eine Modernisierung, die die Erwartungen optimal erfüllte.

Neben der Vergrößerung des Verkaufsraums mit der Möglichkeit, die Waren besser zu präsentieren, sollte auch der Wohlfühlfaktor für Kunden und Mitarbeiter mit dem Umbau erhöht werden. In der exklusiven Musterapotheke der Innovationsakademie deutscher Apotheken (IDA) in Köln ließ sich vorab erkunden, wie eine erfolgreiche Apotheke funktioniert. Eine wesentliche Rolle spielt die Wegeführung. Dafür wird das Kundenverhalten in der Apotheke beobachtet, hinterfragt und analysiert. Auf der Grundlage von Untersuchungen zu Markt- und Einkaufsverhalten in Apotheken wurde exemplarisch ein Angebot entwickelt, das sich dem Verhaltens- und Bewegungsmuster der Kunden ideal anpasst. Der Kunde wird zum Beraten, Verweilen und Einkaufen eingeladen und aktiv geleitet.

Spannende Innenarchitektur und übergeordnete Konzepte

„Wir verkaufen keine Möbel, sondern denken in Räumen“ so Ambiente-Marketing Geschäftsführer Martin Engelbert. „Dieser Unterschied ist elementar und zeigt immer wieder, wie spannend Innenarchitektur sein kann, wenn aus übergeordneten Konzepten Erlebnisräume werden.“

Auf der Grundlage von Marktforschungsergebnissen und den individuellen Anforderungen des Standplatzes und in enger Abstimmung mit den Auftraggebern erarbeitete die Firma Ambiente Marketing mit ihrem Geschäftsführer Martin Engelbert ein Gesamtkonzept für den Verkaufsraum vom Boden bis zur Beleuchtung. Die Apotheke „zum heiligen Leopold“ wurde so als „Marktplatz Gesundheit“ definiert, auf dem einzelne Kompetenzcenter zu verschiedenen Gesundheitsthemen unter dem Dach der Apotheke vereint wurden. Jedes Thema erhielt seine adäquate Darstellung - z.B. ausreichende Beratungsmöglichkeiten, ein eigenständiges Design und eine angemessene Präsentationsform. Da gibt es beispielsweise eine Testbar mit Schnellkassa, einen Bereich „Natur pur“ und einen gläsernen Bereich für die Rezeptzubereitung mit Wartezone.

Es wurde aber nicht nur geplant, sondern auch ausgeführt: Neben der eigenen Möbelfertigung wurden auf Wunsch Nebengewerke koordiniert, so dass ein reibungsloser Bauablauf gewährleistet war.

Farben und Materialien beeinflussen Stimmungen

Einen wichtigen Stellenwert nehmen Farben und Materialien bei der Gestaltung von Räumen speziell im Gesundheitsbereich ein. Ein harmonisches Raumambiente wird als elementarer Baustein betrachtet, um sich abzugrenzen und um langfristige Kundenbindungen zu generieren. Ambiente Marketing arbeitet nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Health & HomeCare-Netzwerkes (HHC). In Zusammenarbeit mit der FH Hildesheim wurden empirische Studien zu Farbempfindungen durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Analysen ermöglichen es, die Emotionalität eines Raumes exakt festzulegen.

So ist es möglich, bestimmte Raumadjektive wie z.B. angst- und stressfrei, anregend, entspannend oder konzentriert durch bestimmte Farbkombinationen und deren Verteilung im Raum zu erzielen. Farben sind nicht nur „schmückendes Beiwerk“, sondern prägen entscheidend die Empfindungen in den entsprechenden Umwelten. Gezielt eingesetzte Farben können Genesungsprozesse beschleunigen, Ängste abbauen, die Konzentration fördern oder entspannend wirken.

Zufriedenheit bei Kunden und Mitarbeitern

Die gewünschte Vergrößerung des Verkaufsraums in der Apotheke „Zum heiligen Leopold“ hatte zur Folge, dass die bisher im Backoffice-Bereich untergebrachten Medikamentenziehschränke keinen Platz mehr hatten. Daher entschied man sich für die Installation eines vollautomatischen Komissionierapparats der Firma KLS. Den Erfolg des Umbaus und des neuen Innengestaltungskonzepts findet Deflorian in täglich begeisterten Kommentaren der Kunden bestätigt und auch in der Mitarbeiterzufriedenheit: „Für die Mitarbeiter ist nun ein ruhigeres Arbeitsklima entstanden, für die Kunden ist mehr Zeit für Beratung und Gespräche. Die Ware ist attraktiver präsentiert und die Betonung der Gesundheitsvorsorge in der Apotheke verstärkt worden.“

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben