zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 8. Oktober 2012

Sparpotenzial

Mehr als die Hälfte der Medikamente weltweit wird nicht richtig eingenommen – entweder weil sie falsch verschrieben oder verabreicht oder vom Patienten falsch eingenommen werden.

Das IMS-Institut errechnete, dass jährlich 500 Milliarden US-Dollar im Gesundheitssystem eingespart werden könnten, würden Medikamente mit höherem Verantwortungsbewusstsein eingesetzt. Eine wichtige Rolle dabei spielt der Apotheker, lautete eine der Botschaften des diesjährigen Kongresses der internationalen pharmazeutischen Gesellschaft (FIP) Anfang Oktober in Amsterdam.

Dazu sollte diese gesetzlich gestärkt werden und jeder einzelne Apotheker seine Expertise für Medikamente im Zusammenspiel der Gesundheitsberufe aktiv wahrnehmen, um ein optimales Patientenergebnis sicherzustellen.

Quelle: www.fip.org  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben