zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 21. August 2012

Maßgeschneiderte Versicherung für Ärzte

ÄrzteService hat eine neue Gruppen-Unfallversicherung entwickelt.

Die neue ÄrzteService Gruppen-Unfallversicherung bietet nicht nur dem Arzt/der Ärztin, sondern der gesamten Familie optimalen Versicherungsschutz.

 

Jährlich passieren in Österreich über 800.000 Unfälle. Viele davon verlaufen relativ glimpflich, gerade bei schweren Unfällen ist aber neben den gesundheitlichen Folgen auch mit finanziellen Langzeitfolgen durch Einkommenseinbußen zu rechnen.

Warum ist für Ärzte/Ärztinnen eine spezielle Unfallversicherung notwendig?

Verletzungen der Arbeitshand, aber auch Beeinträchtigungen der Sinnesorgane und des Gleichgewichtssinnes oder des Bewegungsapparates können im Extremfall zu dauernder Berufsunfähigkeit führen. Die Vorsorge für die finanziellen Folgen eines Unfalles ist daher für diese hochqualifizierte Berufsgruppe enorm wichtig. Um im Fall des Falles entsprechende Versicherungsleistungen für den Arzt/die Ärztin bieten zu können, hat ÄrzteService eine spezielle Gruppen-Unfallversicherung entwickelt.

Exklusive Leistungsmerkmale der neuen ÄrzteService Gruppen-Unfallversicherung:

  • eine erhöhte Gliedertaxe- Progressive Leistung bei Invaliditätsgraden über 25 Prozent
  • Entschädigung bis 300 Prozent
  • Leistung auch bei Berufsunfähigkeit

Durch das Zusammenwirken von erhöhter Gliedertaxe und Progression ergeben sich gegenüber herkömmlichen Unfallversicherungen im Leistungsfall deutlich höhere Entschädigungsleistungen.

Ein Beispiel:

Ohne spezielle Gliedertaxe bedeutet z.B. die völlige Funktionsunfähigkeit eines Zeigefingers infolge eines Unfalles eine Entschädigung in Höhe von 15 Prozent der Versicherungssumme. Die neue ÄrzteService Gruppen-Unfallversicherung leistet im gleichen Fall 300 Prozent der Versicherungssumme.

Doch nicht nur die Entschädigung bei dauernder Invalidität, sondern auch weitere wichtige Deckungserweiterungen wurden von ÄrzteService in die neue Gruppen-Unfallversicherung aufgenommen:

  • Bei einer Berufsunfähigkeit ab 50% leistet die Unfallversicherungbereits 200 % der vereinbarten Versicherungssumme, unabhängig vomGrad der Invalidität
  • Entschädigung bei Knochenbruch- Das Infektionsrisiko ist mitversichert
  • Gesundheitsschäden durch Röntgenstrahlen und UV-Strahlen sindmitversichert
  • HIV-Infektionsrisiken im Rahmen der Berufsausübung sindmitversichert
  • Die Tätigkeit als Flugretter ist mitversichert

Die neue ÄrzteService Gruppen-Unfallversicherung bietet nicht nur dem Arzt/der Ärztin, sondern der gesamten Familie (Ehe-, LebenspartnerIn und Kinder) optimalen Versicherungsschutz, der individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Das Leistungsangebot reicht von der Absicherung bei Dauerinvalidität und Unfallrente über Unfallkosten bis zur Übernahme der Kosten für Privatarzt/Privatärztin und Privatklinik nach einem Unfall.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben