zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 6. August 2012

Lehrpraxen: Die MedUni Graz als Vorreiterin

Die Grazer Medizin-Universität zertifizierte bereits 210 Lehrpraxen in den Bundesländern.

Die Pflichtfamulatur in Allgemeinmedizin ist bereits eine gut etablierte Lehrveranstaltung im 6. Studienjahr der Humanmedizin, die es seit dem Studienjahr 2006/2007 gibt. Schon davor haben Studierende die Möglichkeit, in verschiedenen Krankenhäusern zu famulieren und so ihr theoretisches Wissen in der Praxis zu erproben.


In Österreich fungieren 210 Arztpraxen als Lehrpraxen und leisten so einen wesentlichen Beitrag zur Ausbildung der Studierenden der Humanmedizin. Bis auf das Burgenland gibt es in jedem Bundesland welche – sogar Vorarlberg hat eine. Den Löwenanteil mit 128 Praxen stellt die Steiermark, aber auch die anderen Bundesländer sind gut vertreten: Oberösterreich 31, Kärnten 30, Salzburg 10, Wien vier, Niederösterreich drei, Tirol drei und Vorarlberg eine.

Lehrpraxen in ländlichen Gebieten



Die Lehrpraxen sind nicht nur in den großen und größeren Städten angesiedelt, sondern auch in sehr ländlichen Gebieten. Auf diese Weise soll den angehenden Ärztinnen und Ärzten die potenzielle Tätigkeit als Landarzt schmackhaft gemacht werden. Seit der Einführung der Pflichtfamulatur in Allgemeinmedizin im Studienjahr 2006/2007 haben ca. 1.000 Studierende der Medizinischen Universität Graz in Lehrpraxen gearbeitet. Sie haben die Möglichkeit, das im Laufe der Ausbildung gewonnene theoretische Wissen praktisch anzuwenden, natürlich unter Aufsicht des Lehrpraxisinhabers. Am Ende dieser Tätigkeit werden die Studierenden auch benotet.

Schwerpunkt praxisorientierte Ausbildung


An der MedUni Graz legt man auf praxisorientierte Ausbildung generell großen Wert. Dies zeigt sich u.a. auch dadurch, dass bereits zu Beginn des Studiums eine Hospitation bei Ärzten bzw. in Gesundheitseinrichtungen sowie ein Stationspraktikum aus Sicht der Pflege im ersten Studienjahr stattfinden. Im dritten Studienabschnitt bereiten eine überwiegend klinisch orientierte Ausbildung sowie ein fünfwöchiges Praktikum in besagten Lehrpraxen auf den zukünftigen Arztberuf vor.

Nachdem im Curriculum der Humanmedizin an der MedUni Graz die Allgemeinmedizin einen fixen Bestandteil einnimmt, soll auch ein Lehrstuhl für Allgemeinmedizin eingerichtet werden. Damit ist in den kommenden Monaten zu rechnen.



Information

  • 210 durch die Med Uni Graz zertifizierte Lehrpraxen in den Bundesländern
  •  Fünfwöchige Ausbildung im sechsten Studienjahr
  •  Pflichtfamulatur in Allgemeinmedizin seit dem Studienjahr 2006/2007
  • Ca. 1.000 Absolventen dieser Pflichtfamulatur seit 2006 /2007

MedUni Graz, springermedizin.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben