zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 23. Mai 2012

Mut zur Veränderung

Ausschlaggebend für den wirtschaftlichen Erfolg ist die Motivation der Mitarbeiter.

Wer Erfolg haben will, muss bereit für Veränderung sein – das gilt auch für niedergelassene Ärzte. Eine erfolgversprechende Veränderung muss progressiv und zielgerichtet angegangen werden.

Medizinische Technologien und Erkenntnisse entwickeln sich rasch weiter. Manche niedergelassenen Ärzte geraten angesichts der immer kürzer werdenden Entwicklungszyklen in eine Art operative Hektik und versuchen, das „Altbewährte“ hinüberzuretten. Statt innezuhalten und die eigene Einstellung und Produkte, kurz: das „Unternehmen Arztpraxis“ zu überdenken, wird mit dem Blick in den Rückspiegel nach vorne gerannt.

Differenzierung

Differenzierung wird immer wichtiger, denn gerade Angebote in Arztpraxen werden zunehmend ähnlich. Daher müssen sie sich von der Masse abheben, um positiv wahrgenommen zu werden. Bereits 2006 haben 40 Prozent der Top-Manager Differenzierung als Priorität für ihre unternehmerischen Ziele angegeben. Die Hauptfrage ist: Wie kann man die Situation heute für eine Neu-Positionierung und Neuausrichtung des Unternehmens Arztpraxis nutzen?

Change-Management

Entwicklungen und Veränderungen laufen häufig spontan ab, oder das erscheint zumindest so. Was uns dann im Alltag begegnet, sind die Erfolgsmodelle, die aus diesen Veränderungen hervorgegangen sind. Der sich nicht weiterentwickelnde Rest geht unbesehen unter. Damit Sie nicht zu diesem Rest gehören, sollten Sie Ihre Veränderungen planvoll und strategisch angehen. „Change-Management“ heißt hier das Zauberwort: Sehen Sie sich nach in Zukunft Bestand habenden Trends um! Nehmen Sie sich bewusst regelmäßig Auszeiten, um sich diese kreativ vor Ihr geistiges Auge zu führen und die Potenziale für Ihre Praxis zu entdecken!

Welche Ärzte bringen nun ihre Praxis auf Dauer nach vorne? Das sind keine „Blender“, sondern Ärzte, die nach inneren Leitmotiven und Werten handeln und nicht nur darüber nachdenken, wie sie ihre Praxis nach außen möglichst gut darstellen können. Die nicht nur den Umsatz, sondern auch die Praxiskultur und ihre Mitarbeiter im Blick haben (siehe Kasten).

Kompetenz

Um Ihre Arztpraxis erfolgreich in die Zukunft zu führen, brauchen Sie Mitarbeiter, die mit Herz und Verstand bei Ihren unternehmerischen Zielen sind. Das bedeutet, dass Sie

  • die Mitglieder Ihres Teams auch in emotionaler und sozialer Hinsicht wirklich führen und dafür Sorge tragen müssen, dass jeder aus dem Team sich optimal entwickeln kann.
  • Mitarbeiter finden müssen, die die für Ihr Unternehmen und die zu besetzende Position passenden sozialen, emotionalen und fachlichen Kompetenzen mitbringen müssen.

Für beides ist wichtig, dass Sie nicht nur die fachlichen Anforderungen der jeweiligen Position definieren, denn emotionale Intelligenz, soziale Kompetenz und Empathie sind weitaus häufiger ausschlaggebend für den Erfolg.

Zukünftig anders

Sehen Sie Veränderungen als Chance, um sich und Ihre Praxis weiterzuentwickeln! Verfolgen Sie Trends nicht nur auf dem Markt, sondern auch in der Gesellschaft, um heute zu erkennen, in welche Richtung es morgen geht! Nutzen Sie alles, was Sie von Ihren Mitbewerbern unterscheidet! Nutzen Sie vor allem auch die Potenziale Ihrer Mitarbeiter und geben Sie ihnen die Möglichkeit zur Entwicklung. Sehen Sie den Aspekt des Übergangs, werden Ihre Mitarbeiter das auch tun und Ihnen ohne Scheu in eine erfolgreiche Zukunft folgen.

Von V. Hausegger , Ärzte Woche 21 /2012

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben