zur Navigation zum Inhalt
Foto: Privat

Judith Zingerle MA Marketing und Kommunikation ärzteservice Dienstleistung GmbH

 
Praxis 18. Jänner 2011

Versicherungspflicht laut Gesetz notwendig!

Unterschiede bei der Haftpflichtversicherung für Ärzte

Am 19. August 2010 wurde mit der 14. Ärztegesetznovelle auch eine verpflichtende Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte gesetzlich festgeschrieben. Ärzte haben noch bis zum 18. August 2011 Zeit, eine solche nach den neuen Bedingungen abzuschließen. Ärzte sollten aufpassen, was ihre bestehende Versicherung anbietet.

Laufzeit beachten

Versicherungen haben meist eine Laufzeit von fünf bis zehn Jahren. Aus solchen Versicherungen kommt man also früher nicht raus – auch wenn man einen wesentlich günstigeren Anbieter hat. Das neue Gesetz nutzen die Versicherer, um Änderungskündigungen durchzuführen, und die Laufzeit beginnt dann von Neuem. Bei der ärzteservice Dienstleistung GmbH ist die Haftpflichtversicherung jährlich kündbar. Die kurze Laufzeit ist auch Garant dafür, dass ärzteservice sein Produkt pflegt und verbessert.

Vorsicht bei Preiserhöhungen

Die Gesetzesänderung könnte auch dazu benutzt werden, Preiserhöhungen umzusetzen. Gerade bei höheren Versicherungssummen kann das viel ausmachen. In den meisten Fachbereichen ist die Berufshaftpflichtversicherung von ärzteservice der günstigste Anbieter. Ärzte sind gut beraten zu vergleichen bzw. über ihre Makler solche Vergleiche anfordern zu lassen.

Makler befragen und Vergleichsangebote einholen lassen

Angebote, die direkt von Versicherungen kommen, sind mit Vorsicht zu genießen, weil sie nicht verglichen wurden. Nicht alle Versicherungsgesellschaften bieten ihre Produkte über Makler an. Makler sind vom Gesetz her verpflichtet, das beste Produkt für ihre Kunden auszuwählen. Diese Chance sollten Ärzte auch wahrnehmen. Vergleichen lohnt sich. Natürlich kann man auch selber vergleichen. Die meisten großen Versicherungsgesellschaften bieten Haftpflichtversicherungen an, Marktführer ist aber die ärzteservice Dienstleistung GmbH, die sich schon seit Jahren durch ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnet.

Neue Nachhaftung gilt nicht für die Vergangenheit

Viele Ärztinnen und Ärzte meinen, mit der neuen gesetzlichen Berufshaftpflichtversicherung ist das Problemfeld Nachhaftung gelöst. Zwar muss nun eine Haftpflichtversicherung eine unbeschränkte Nachdeckung inkludieren, aber das gilt erst für Schäden, die nach Abschluss verursacht werden. Liegt die Ursache des Ereignisses aber in der Vergangenheit und der Schaden tritt erst in Zukunft zu Tage, dann zahlt die Versicherung nicht, wenn es nicht zufällig die gleiche ist, die man zum Zeitpunkt des Ereignisses hatte und diese auch eine Nachdeckung beinhaltet hat.

Ärzten ist unbedingt zu raten, sich um eine „Rückwärtsdeckung“ zu kümmern. Das Risiko ist nun mit der unbeschränkten Nachhaftung nicht zu unterschätzen und viele Ärzte hatten vor der 14. Ärztegesetznovelle noch gar keine Haftpflichtversicherung oder eine ohne Nachhaftung. Hier bietet ärzteservice als führender Anbieter im Bereich Ärzteversicherungen eine stand-alone Nachhaftungsversicherung mit Rückwärtsdeckung an.

Informationen anfordern bei:
ärzteservice Dienstleistung GmbH
Ferstelgasse 6, 1090 Wien
Tel. 01 402 68 34
Fax 01 402 68 34-25

www.aerzteservice.com

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben