zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 18. Dezember 2008

Formulare, Formulare!

Nachrichten an das Finanzamt sind auf Papier oder per Internet möglich. Wer die Einkommenssteuererklärung elektronisch erledigt, kann Zeit und Porto sparen.

Jeder weiß, dass beim Finanzamt ohne Formulare nichts geht. Für die Arbeitnehmerveranlagung (früher: Jahresausgleich) ist das entsprechende Formular „L1“ zu verwenden. Daneben gibt es für Arbeitnehmer noch eine Reihe weiterer Formulare, z. B. „L16“ für den Lohnzettel, „L34“ für die Pendlerpauschale oder „L54“ für Anträge auf Freibeträge für Werbungskosten oder Katastrophenschäden.

 

Für Einkommensteuererklärer ist die Anzahl der Formulare noch größer. Das wichtigste Formular, bezeichnet mit „E1“, umfasst allein schon acht Seiten. Zusätzlich sind für Unternehmer oder Selbständige noch Erklärungen auszufüllen, auf welche Weise sie ihr Einkommen erzielt haben, z. B. betriebliche Einkünfte, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft. Wohlgemerkt jeweils auf eigenen Formularen! Dazu kommen noch die Formulare für die Umsatzsteuer ...

Elektronischer Dschungel

Eine kleine Erleichterung, um sich durch den „Steuerdschungel“ durchzukämpfen, besteht in einer 24-seitigen Anleitung zum Ausfüllen vom Finanzamt – natürlich auch ein Formular (Formular „E2“).

Sämtliche Formulare können auf der Website des Finanzministeriums angesehen und heruntergeladen werden (https://www.bmf.gv.at/service/formulare/ ). Sie lassen sich auch gleich per Internet ausfüllen und auf elektronischem Weg beim Finanzamt „abgeben“.

Jeder, der einen Internetanschluss hat, soll seine Steuerklärungen tatsächlich auch elektronisch übermitteln, ausgenommen Arbeitnehmerveranlagungen, so lautet die Vorschrift.

Bisher gibt es seitens des Finanzamtes jedoch noch keine Beanstandung, wenn jemand die Erklärungen ausdruckt und den Briefträger mit der Zustellung beauftragt.

 

Von Lutz Bürgel, Ärzte Woche

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben