zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 1. Dezember 2009

Medikamente frei verordnen

Salzburger Ärzteschaft

Die Medikamentenliste der Salzburger Gebietskrankenkasse wurde bereits von der Homepage genommen. Der Direktor der Salzburger Gebietskrankenkasse Dr. Harald Seiss hat kürzlich in einem Gespräch mit dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und der Pharmig bestätigt, dass die „Ökonomieliste“ beziehungsweise der „Arbeitsbehelf“ nicht mehr verwendet werden soll und von der Homepage genommen wird. Damit können Salzburgs Ärzte wieder alle Medikamente aus der grünen Box des Erstattungskodex frei verordnen. Die Richtlinien über die ökonomische Verschreibweise von Heilmitteln müssen natürlich auch weiterhin beachtet werden. Die Liste wurde bereits von der Homepage der Salzburger Gebietskrankenkasse entfernt.

Pharmig Generalsekretär Dr. Jan-Oliver Huber freut sich, dass die Salzburger Gebietskrankenkasse nun doch eingelenkt hat. „Das Gespräch im Hauptverband war ein Schritt in die richtige Richtung“, bestätigt Huber. „Ich gehe davon aus, dass man zukünftige Projekte im Medikamentenbereich bereits im Vorhinein mit der Pharmawirtschaft abstimmt.“

Pharmig/MSW, Ärzte Woche 49 /2009

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben