zur Navigation zum Inhalt
 
Praxis 21. September 2009

Vertrauen gewinnen

Pflegende haben nicht nur mit den Klienten der Pflege, sondern auch mit deren Angehörigen zu tun. Das können Eltern, Kinder, Freunde, Bekannte oder Nachbarn sein. Gemeinsam ist ihnen eine mehr oder minder intensive Beziehung oder eben ein verwandtschaftliches Verhältnis zu denen, die von Pflegenden versorgt werden. So unterschiedlich, wie die Kommunikation mit Klienten der Pflege selbst verläuft, ist dies für Gespräche mit deren Angehörigen der Fall.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben