zur Navigation zum Inhalt
 
Pharma 16. Februar 2010

CEO von GSK ist EFPIA-Präsident

Seit Anfang Jänner 2010 ist Andrew Witty, CEO von GlaxoSmithKline, Präsident von EFPIA – der Stimme der forschungsbasierten Pharmaindustrie in Europa. Er folgt damit Arthur J. Higgings, CEO von Bayer HealthCare, nach, der zwei Jahre das verantwortungsvolle Amt inne hatte. Witty wird auf der Arbeit seines Vorgängers aufbauen und laufende Agenden ausbauen. Zusätzlich sieht Witty die Möglichkeit der Pharmaindustrie, trotz aktueller Finanzkrise und großer Unsicherheit einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung von wichtigen Zielen in Europa zu leisten.

EFPIA, European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations, vertritt die pharmazeutische Industrie in Europa. Durch die direkte Mitgliedschaft von 31 nationalen Vereinigungen und 40 leitenden Pharmaunternehmen ist EFPIA auf Europaebene die Stimme von über 2.200 Unternehmen, die sich für die Erforschung und Entwicklung von neuer Medizin einsetzen.

 

Mehr zum Thema unter:

www.efpia.eu/content/default.asp?PageID=559&DocID=4883.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben