zur Navigation zum Inhalt
Ein „mobiler“ Anästhesist bringt seine notwendige Ausrüstung in die Zahnarzt-Ordination mit.
 
Zahnheilkunde 10. Mai 2011

Wann der „normale“ Zahnarzt an Narkose denkt

Serie Teil 4: Prämedikation und Vorbereitung.

Seit mehr als dreißig Jahren führe ich Behandlungen bei „Problempatienten“ durch. Bei Behinderten, kariös multimorbiden Kindern, Phobikern und Hyperemetikern erwies sich diese Methode häufig als einzige Möglichkeit, zahnärztliche Behandlungen lege artis durchführen zu können.[...]

Login

Dieser Artikel ist gesperrt und nur für registrierte Mediziner und medizinisches Fachpersonal zugänglich. Falls Sie noch nicht registriert sind, bitten wir Sie, sich zu registrieren.

Falls Sie bereits einen Account besitzen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an.

 
 

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben