Gelenkverletzungen im Sport sind häufig mit Knorpelschäden verbunden und limitieren langfristig die Prognose und sportliche Belastbarkeit der betroffenen Patienten. Die drei unfallträchtigsten Sportarten im Jahr 2009 waren alpiner Schilauf mit "rund 46.900" Verletzungen gefolgt von Fußball und Radfahren. Im alpinen Schilauf fällt auf, dass nur rund 12 Prozent im Bereich der organisierten Sportausübung, wie zum Beispiel im Verein einen Unfall hatten. Der Großteil passiert auf offener Piste im Freizeitschifahren. Verletzungen beim Schifahren  "/>
zur Navigation zum Inhalt
 
Sportmedizin 9. Dezember 2011

Sport-ÄrzteWoche aktuell: Wintersport nach Knorpelverletzungen

Gelenkverletzungen im Sport sind häufig mit Knorpelschäden verbunden und limitieren langfristig die Prognose und sportliche Belastbarkeit der betroffenen Patienten.

Die drei unfallträchtigsten Sportarten im Jahr 2009 waren alpiner Schilauf mit "rund[...]

Login

Dieser Artikel ist gesperrt und nur für registrierte Mediziner und medizinisches Fachpersonal zugänglich. Falls Sie noch nicht registriert sind, bitten wir Sie, sich zu registrieren.

Falls Sie bereits einen Account besitzen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an.

 
 

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben