zur Navigation zum Inhalt
© Photos.com
Dem ergrauten Haarschopf liegt eine Reduktion aktiver Melanozyten im Haarbulbus zugrunde, deren Konsequenz die Abnahme des Einbaus von Melanosomen in die Haarcortex-Keratinozyten ist.
 
Dermatologie 7. September 2010

Das Haar im Alter

Ein Überblick über Primär- und Sekundär prävention sowie Tertiärmaßnahmen.

Infolge der erhöhten Lebenserwartung des Einzelnen und der damit zusammenhängenden wachsenden Zahl älterer Menschen ist es Aufgabe der Dermatologie geworden, das äußere Erscheinungsbild der Haut und Haare und ihre Funktionen mit fortschreitendem Lebensalter zu erhalten.[...]

Login

Dieser Artikel ist gesperrt und nur für registrierte Mediziner und medizinisches Fachpersonal zugänglich. Falls Sie noch nicht registriert sind, bitten wir Sie, sich zu registrieren.

Falls Sie bereits einen Account besitzen, melden Sie sich bitte mit Ihren Daten an.

 
 
 

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben