zur Navigation zum Inhalt
© ABIR SULTAN / picture alliance
 
Leben 7. April 2017

Die antike Wellness-Oase

Im Toten Meer, am tiefsten Punkt der Erde, ist der Salzgehalt des Wassers zehnmal so groß wie im Meer, Versinken ausgeschlossen. Man könne aber getrost davon ausgehen, dass sich Jesu Zeigenossen nicht nur auf dem Wasser treiben ließen, sondern sich am Ufer gleich auch Schlammpackungen verabreichen ließen. Das , sagt Marco Harari vom DMZ Medical Center ( http://bit.ly/2o2Cjej ), um Hautkrankheiten – durch die Kombination von UV-B-Strahlung und Salz –, rheumatoide Erkrankungen und Lungenkrankheiten zu lindern. Die Verbesserung nach einer dreiwöchigen Behandlung halte mehrere Monate an, sagt Harari. „Es ist fantastisch, dass wir dieses Ergebnis ohne Medikamente erreichen.“

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben