zur Navigation zum Inhalt
© A. Jagel / blickwinkel / picture alliance
 
Leben 7. April 2017

Selbstbedienung vor der Haustür

Da sich das Klima in dem Gebiet, in dem Jesus als Bauhandwerker und später als Prediger operiert hat, in den vergangenen 2.000 Jahren kaum geändert hat, sind viele der Heilpflanzen noch vor Ort, sagt der Botaniker Sharon Kotzer. Zur antiken Naturapotheke gehörten Allerweltskräuter wie die Brennnessel, die bei Entzündungen in den Gelenken genutzt wurde, indem man mit einem beblätterten Stängel auf die Gelenke schlug, um den Blutkreislauf anzuregen. Andere Beispiele: Kreuzdorn (bei Verstopfung), Schwarznessel (Bronchitis), Weidenrinde (Kopfweh), Arznei-Eibisch (Magengeschwüre). Ägyptische Ärzte verwendeten bereits lange vor Christi Geburt Thymian gegen Warzen und Olivenöl als Abführmittel.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben