zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 18. Mai 2015

Mit Kindern über Krebs reden

Bei der Kommunikation mit jungen Menschen fehlen den Ärzten zuweilen die Empathie und das Wissen über deren kognitive Entwicklung.

Bereits das Umschlagbild bereitet auf einige schwierige Themen vor. Bei der Kette am Cover handelt es sich um die sogenannte Mut-Perlen-Kette, ein Projekt der Österreichischen Kinderkrebshilfe, die krebskranken Kindern bei der Bewältigung der Situation helfen soll. Jede Perle symbolisiert dabei einen Schritt auf dem Krankheitsweg – eine Behandlung, ein Eingriff…

Das Buch „Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen“ ist 2014 im LIT Verlag erschienen. Für diese Publikation wurden die Herausgeber Dr. Lilly Damm, Dr. Ulrike Leiss sowie Dr. Ulrike und Wolfgang Haberler kapitelweise durch weitere Autoren tatkräftig unterstützt. Durch die Mischung aus Ärzten von unterschiedlichsten Fachgebieten werden Wissen und Erfahrung breit gestreut. Das Buch richtet sich an alle Ärzte, da nahezu jeder einmal in der Praxis mit Kindern zu tun hat. Der richtige Umgang mit den jungen Patienten erleichtert dabei den gesamten Prozess. Sie sind aber schon alleine aufgrund ihrer Lebensauffassung anders zu handhaben als Erwachsene.

Jedes der eigenständigen 17 Kapitel greift einen eigenen Aspekt des Leitthemas „Kommunikation“ auf und präsentiert, entsprechend dem aktuellen Wissensstand, Hintergrundinformation und geht mit Beispielen und Geschichten darauf ein – wie eine Publikation.

Mit Fragen wie etwa: „Wie sehen eigentlich Kinder sowie Jugendliche Gesundheit und Krankheit?“ wird auf die Sichtweise der jungen Patienten eingegangen, um das Verständnis aufseiten der Erwachsenen zu verbessern und ihre Empathie zu fördern. Die Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen in Ausnahmesituationen, wie es beispielsweise in Notfall-Situationen, bei Kindern mit Behinderung und bei schwerkranken oder im Sterben liegenden Kindern der Fall ist, darf dabei nicht fehlen und wird ebenfalls aufgegriffen. Mögliche Herausforderungen werden aufgezeigt und Lösungswege angeboten.

Dieses komplexe aber wichtige Thema ist gut aufbereitet und liest sich flüssig. Zahlreiche Tabellen erleichtern das Verständnis von Sachverhalten. Zu jedem Kapitel wird ausreichend Information zu (weiterführender) Literatur angeboten. Das Buch ist übrigens auch in der Universitätsbibliothek der MedUni Wien verfügbar.

„Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen“ ist im November 2014 im LIT Verlag erschienen.

192 Seiten, 19.90 €,

ISBN 978-3-643-50636-8

Philip Klepeisz, Ärzte Woche 20/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben