zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 2. Februar 2015

Demenz- Beauftragte in NÖ

In ganz Niederösterreich gibt es jetzt für jeden Bezirk Demenz-Beauftragte, die kompetent zum Thema beraten können. Laut Schätzung der österreichischen Alzheimer-Gesellschaft leben etwa 80 Prozent der Personen mit Demenzerkrankungen zu Hause und werden von Angehörigen betreut. Aufgrund zunehmender Lebenserwartung werden aber die Zahlen weiter steigen. Daher sind eine frühzeitige Diagnose und individuelle Therapie von großer Bedeutung, um den Krankheitsverlauf effektiv zu verlangsamen. Auf diese Herausforderung hat das NÖ Hilfswerk reagiert und 20 diplomierte Gesundheits- und Krankenpfleger speziell zu DemenzBeauftragte ausbilden lassen. Zudem hat das Hilfswerk ein kostenloses Informationspaket zusammengestellt mit wichtigen Ansprechstellen, Broschüren und Gedächtnisübungen – zu beziehen unter Tel. 02742/249 oder .

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben