zur Navigation zum Inhalt
© Flexmedia / fotolia.com
 
Leben 4. Dezember 2014

Remedica

Österreich erstes flächendeckendes Rücknahmesystem für Altmedikamente gewährleistet sichere und umweltschonende Entsorgung.

Ab dem 1. Jänner 2015 bietet die Reclay Österreich GmbH das erste österreichweite Rücknahme- und Verwertungssystem für Altmedikamente gemeinsam mit Apotheken an. Die Gefahren, die von unsachgemäß entsorgten Arzneimitteln ausgehen, nehmen immer weiter zu. So lässt sich seit mehr als zwanzig Jahren eine stetig wachsende Anzahl an Arzneistoffen in Oberflächengewässern, im Grundwasser und vereinzelt sogar im Trinkwasser nachweisen. Mittlerweile befinden sich mehr als 150 verschiedene Arzneistoffe in der Umwelt, zwei Dutzend von ihnen werden als gefährlich für Organismen eingestuft. Im Rahmen von Remedica werden die teilnehmenden Apotheken mit speziellen Sammelsäcken beliefert. Anschließend gewährleistet Reclay Österreich eine sichere und umweltverträgliche Entsorgung in behördlich dafür genehmigten Müllverbrennungsanlagen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben