zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 30. Oktober 2014

Hotline für sexuelle Probleme

Österreichs erste Hotline für Sexualmedizin wurde nun ins Leben gerufen. Seit 22. Oktober werden Patienten mit Sexualstörungen von sexualmedizinisch ausgebildeten Ärzten kompetent und ausführlich beraten.

In Österreich haben 46 Prozent der Männer und 36 Prozent der Frauen sexuelle Probleme, doch nur wenige davon werden richtig bzw. überhaupt behandelt. Um dieses Informationsdefizit beim Tabuthema sexuelle Gesundheit zu beheben, haben Sexualmedizinerin Dr. Elia Bragagna und Physiotherapeut Martin Göttl die Hotline initiiert. Unter 0900 88 80 80 stehen nun sieben Ärzte Patienten mit Sexualstörungen zur Verfügung. Genaue Informationen über die Zeiten, an denen die Hotline besetzt ist, gibt es unter www.sexmed.at.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben