zur Navigation zum Inhalt
 
Leben 11. September 2014

Schön ohne Haare

Street-Styling-Aktion am 19.09.2014 am Wiener Schwedenplatz.

Rund 18.000 Frauen mit der Diagnose Krebs müssen sich mit dem Thema Haarverlust durch Chemotherapie auseinandersetzen. Eine Glatze belastet Frauen meist sehr stark. Denn Krebs ist immer noch ein Tabuthema. Um die Ängste und Sorgen der Betroffenen sichtbar zu machen, setzt die Plattform www.schoenohnehaare.at  auf eine Umstyling-Aktion im öffentlichen Raum. Die Website bietet Patienten und Patientinnen und Angehörigen Lösungen, wie sie mit Haarverlust am besten umgehen können. "Ziel der Initiative "Schön ohne Haare" ist es, Betroffenen zu helfen, trotz des Haarverlusts ein Gefühl für ihre individuelle Schönheit zu entwickeln", erklärt Dr. Eva Pasching, Head of Hospital & Oncology bei Teva-ratiopharm.

Street-Styling

Beim Umstyling am Wiener Schwedenplatz kann man erleben, wie es sich anfühlt keine Haare mehr zu haben. Von 12:30 bis 17:00 Uhr können PassantInnen den Selbstversuch machen. Dafür lässt eine Visagistin die Haare unter einer Kunstglatze verschwinden. So wird die Veränderung schnell sichtbar. Um zu zeigen, dass man auch ohne Haare schön sein kann, sorgt die Visagistin für ein typgerechtes MakeUp. Die PassantInnen können mit dem neuen Styling weitergehen und so auch die Reaktionen des Umfelds erleben.

Datum:   19.9.2014, 12:30 - 17:00 Uhr
Ort:      Schwedenplatz Wien Standort: Franz-Josefs-Kai, Ecke           Hafnersteig, Franz-Josefs-Kai 17, 1010 Wien

Weiter Informationen: www.schoenohnehaare.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben